• Potsdamer Schlösserlauf: Laufevent sorgt für Verkehrseinschränkungen

Potsdamer Schlösserlauf : Laufevent sorgt für Verkehrseinschränkungen

Erstmals seit drei Jahren findet am Sonntag der Schlösserlauf statt. Entlang der Strecke kommt es zeitweise zu Straßensperrungen.

Der Schlösserlauf fand zuletzt 2019 statt. 
Der Schlösserlauf fand zuletzt 2019 statt. Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Wegen des Potsdamer Schlösserlaufs am Sonntag (12.6.) müssen sich Autofahrer auf Sperrungen und Stau einstellen. Entlang der Laufstrecke werden am Morgen und Vormittag temporär bestimmte Straßen entlang der Laufstrecke gesperrt. Betroffen sind die Zeppelinstraße, die Forststraße, die Potsdamer Innenstadt und die Pappelallee auf Höhe der Russischen Kolonie. 

Wie der Veranstalter mitteilte, sind alle Straßen bis 8.30 Uhr passierbar. Mit Ausnahme der Kreuzung Zeppelinstraße/Forststraße werden die Sperrungen der Streckenabschnitte aufgehoben, wenn das Läuferfeld die Straßen passiert hat. Gegen 12 Uhr sollen alle Abschnitte wieder frei sein.

Aufhebung der Straßensperrungen:

1. Zeppelinstraße (im Bogen) – Breite Straße (ca. 09:40 Uhr)
2. Luisenplatz – Humboldt Brücke (ca. 09:45 Uhr)
3. Park Babelsberg – Königsstraße (ca. 10:20 Uhr)
4. Glienicker Brücke – Russische Kolonie (ca. 11:00 Uhr)
5. Pappelallee – Maulbeerallee (ca. 11:35 Uhr)
6. Forststraße – Zeppelinstraße (Ecke Forststraße) (ca. 12:00 Uhr)

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Beim „17. ProPotsdam Schlösserlauf“ stehen ein Halbmarathon und ein 10-Kilometer-Lauf auf dem Programm. Der Halbmarathon beginnt um 9.00 Uhr, der 10-Kilometer-Lauf 20 Minuten später. Die Läufer:innen haben drei Stunden Zeit, um das Ziel zu erreichen. In den beiden vergangenen Jahren fand der Schlösserlauf coronabedingt nicht statt.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.