• Potsdamer Hauptbahnhof: Rolltreppen-Ärger dauert an

Potsdamer Hauptbahnhof : Rolltreppen-Ärger dauert an

Seit Monaten ist die Rolltreppe von und zu den Gleisen sechs und sieben abgesperrt - nicht der einzige Problemfall.

Nicht alle Rolltreppen im Hauptbahnhof funktionieren nicht.
Nicht alle Rolltreppen im Hauptbahnhof funktionieren nicht.Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - Seit Jahren gibt es immer wieder Ärger mit den Rolltreppen am Potsdamer Hauptbahnhof. Monatelange Ausfälle, verzögerte Reparaturarbeiten durch Lieferschwierigkeiten und verärgerte Fahrgäste gehörten beinahe zu den Dauermeldungen. 

Seit einigen Monaten ist nun die Rolltreppe von und zu den Gleisen sechs und sieben, an denen die S-Bahn aus und nach Berlin hält, abgesperrt. „Bitte nutzen Sie die Treppe oder den Aufzug“ steht auf einem Schild über einer Plane, die das Foto einer Rolltreppe zeigt. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran - in den Herbstferien einmal wöchentlich am Freitag. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Rolltreppen werden ausgetauscht

Wie ein Bahnsprecher nun auf Anfrage mitteilte, werden die Rolltreppen dort derzeit komplett ausgetauscht. „Sie werden bis Ende dieses Jahres wieder zur Verfügung stehen.“ Im kommenden Jahr sei ein weiterer Austausch von Rolltreppen geplant, hieß es weiter.

Auch eine weitere Rolltreppe im Bahnhof ist aktuell defekt, es handelt sich um den Aufgang vom hinteren Eingang des Bahnhofes Richtung Babelsberger Straße. Diese sei „aus technischen Gründen“ außer Betrieb, heißt es auf einem Schild. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.