• Potsdam: Weitere Stimmen für Grün auf dem Alten Markt

Potsdam : Weitere Stimmen für Grün auf dem Alten Markt

Es schien so, als sollte der Anblick grüner Bäume und Pflanzen zum Stadtgeburtstag auf dem Alten Markt nicht von Dauer sein. Nun sprechen sich immer mehr Politiker für eine Begrünung aus.

Foto: Jana Haase

Potsdam - Der CDU-Oberbürgermeisterkandidat Götz Friederich spricht sich für Grün auf dem Alten Markt aus. Dafür werde er sich einsetzen, die CDU-Fraktion bereite zudem für die Septembersitzung des Stadtparlaments einen Prüfantrag vor, teilte Friederich mit. Beim Stadtgeburtstag Anfang Juli hätten Bäume und Pflanzen „dem Platz die Leere und Kälte genommen und zum Verweilen eingeladen“, so der OB-Kandidat.

Auch die Bürgerinitiative Mitteschön spricht sich für grüne Akzente auf dem Platz aus. Es sei unklar, „weshalb dort keine Kübelpflanzen, wie heute schon vor dem Museum Barberini, aufgestellt werden können“, heißt es in einem Beitrag auf der Internetseite der Initiative. Denkbar sei auch, auf den Seitenflügeln des Fortunaportals zusätzlich zu den Skulpturen auch wieder Kugelorangenbäumchen aufzustellen, so die Initiative.

Wie berichtet lehnt die Stadt eine dauerhafte Begrünung des Platzes mit Verweis auf den Denkmalschutz und technische Probleme bislang ab. Sie plant unter anderem Rundbänke und ein Autoverbot. Linke, Grüne und SPD hatten zuvor bereits eine Verbesserung gefordert. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.