• Potsdam: Tierschutzverein verdoppelt Kaufpreis: Zustimmung zu Vertrag für Tierheim-Areal

Potsdam: Tierschutzverein verdoppelt Kaufpreis : Zustimmung zu Vertrag für Tierheim-Areal

Der Bau eines neuen Tierheims für Potsdam ist einen wichtigen Schritt vorangekommen. Am Samstag stimmten die Mitglieder des Tierschutzvereins (TSV) auf ihrer Jahreshauptversammlung im Haus der Jugend dem mit der Stadtverwaltung ausgehandelten Kaufvertrag für ein Grundstück auf dem sogenannten Sago-Gelände zu. Ohne Gegenstimmen segneten die anwesenden 45 Mitglieder damit den Kauf für 241 000 Euro ab, wie TSV-Sprecher Günter Hein mitteilte. Einen Termin für die notarielle Beurkundung soll es in Kürze geben. Nun will der TSV weiter Spenden werben und sucht Helfer für Arbeiten auf dem Gelände. Wie berichtet hatte der TSV das Gelände 2014 mit dem Segen der Stadtverordneten für rund 120 000 Euro erworben, es gab aber mit mehr als 200 000 Euro ein weiteres, wesentlich höheres Kaufangebot. Die Kommunalaufsicht hatte bemängelt, dass damit ein städtisches Grundstück unter dem Verkehrswert und nicht gegen Höchstgebot verkauft werde. Der Tierheim-Bau ist ein Dauerthema, mehrere Anläufe für das Vorhaben sind über die Jahre hinweg gescheitert – obwohl der Wunsch nach einem Neubau mehrmals die Abstimmungen zum Bürgerhaushalt dominiert hat. mar