• Potsdam: Rauchwolken am Platz der Einheit

Potsdam : Rauchwolken am Platz der Einheit

Einen tüchtigen Schreck bekamen Passanten am Sonntagmittag am Platz der Einheit. Ein Bus schien plötzlich in Rauch aufzugehen - zum Glück war die Ursache relativ harmlos.

Dieselverpuffung bei einem  Touristenbus in Potsdam. Der Screenshot stammt von einem Video, das Radio Potsdam bei Facebook gepostet hat.
Dieselverpuffung bei einem  Touristenbus in Potsdam. Der Screenshot stammt von einem Video, das Radio Potsdam bei Facebook...Screenshot: PNN

Potsdam - Der Anblick war spektakulär: Eine riesige Rauchwolke stieg am Sonntagmittag an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Yorckstraße gen Himmel - und mittendrin ein Touristenbus des Potsdamer Unternehmens "Alter Fritz". Die Szene, festgehalten in einem Video, das ein Potsdamer geistesgegenwärtig aufgenommen und dem Sender Radio Potsdam zur Verfügung gestellt hat, wirkt wie aus einem Actionfilm. Dichte Rauchschwaden breiten sich eruptionsartig über die Straße aus, es erinnert fast an einen Vulkanausbruch. 

Zum Glück war es weniger schlimm, als es aussah. Im Motorraum des Busses sei wohl ein Kolbenring gerissen, sagte "Alter Fritz"-Chefin Susanne Lang am Sonntagabend den PNN. Dadurch sei Diesel in den Motorraum gelangt, es kam zu einer sogenannten Dieselverpuffung. Für die rund 35 Fahrgäste des Busses habe keine Gefahr bestanden, sie konnten alle unverletzt aus dem Fahrzeug steigen. Polizei und Feuerwehr mussten allerdings die Straße sperren, der Bus musste in eine Berliner Werkstatt abgeschleppt werden. Die Höhe des Schadens ist noch unklar, hält sich für das Touristikunternehmen aber offenbar in Grenzen: Ohnehin sollen nämlich alle Busse im nächsten Jahr von Diesel- auf Elektroantrieb umgerüstet werden. Der Unfallbus soll nun der erste mit umweltfreundlichem Antrieb werden.