• Potsdam: Polizeibericht vom 17. August: Mehrere Potsdamer hatten zu viel Alkohol am Steuer

Potsdam: Polizeibericht vom 17. August : Mehrere Potsdamer hatten zu viel Alkohol am Steuer

Die beiden gesuchten Männer haben sich der Polizei gestellt.
Die beiden gesuchten Männer haben sich der Polizei gestellt.Foto: dpa

Betrunken am Steuer

Am Stern - Mehrere Potsdamer sind am Samstagabend bei Verkehrskontrollen der Polizei wegen zu viel Alkohol am Steuer aufgefallen. So wurde ein 31-Jähriger kontrolliert, der mit seinem Fahrzeug in der Neuendorfer Straße unterwegs war. Er räumte ein, Betäubungsmittel eingenommen zu haben, ein Atemalkoholtest ergab zudem 0,77 Promille. Weiterhin stellten die Beamten fest, dass dem Mann die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Er musste seine Fahrt abbrechen, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Im Bisamkiez fiel der Polizei wenig später ein Radfahrer auf. Er hatte 1,97 Promille im Blut. In der Pietschkerstraße pustete sich ein betrunkener Radler immerhin auf 1,71 Promille Alkohol. Noch stärker alkoholisiert war eine Radfahrerin in der Großbeerenstraße, die der Polizei durch ihre schlängelnde Fahrweise aufgefallen war. Sie hatte so viel getrunken, dass das Messgerät 2,28 Promille Blutalkohol anzeigte. In allen Fällen wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Babelsberg – Ein 34 Jahre alter Radfahrer ist am Freitagmittag gegen eine sich öffnende Autotür geprallt und gestürzt. Wie die Polizei mitteilte, achtete der Autofahrer gegen 18 Uhr in der Daimlerstraße nicht auf den Radler, als er aussteigen wollte. Bei dem Sturz verletzte sich der Radfahrer leicht und musste wegen Prellungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Er konnte nach eine ambulanten Behandlung aber wieder entlassen werden.

Diebe festgenommen

Babelsberg – Zwei mutmaßliche Diebe sind am Samstagabend festgenommen worden. Wie die Polizei am gestrigen Sonntag mitteilte, beobachtete eine Streife gegen Mitternacht die Männer, wie sich an einem Transporter in der Steinstraße aufhielten und sich entfernen wollten, als sie die Beamten bemerkten. Bei einer Kontrolle konnte zunächst nichts Verdächtiges festgestellt werden. Wenig später kamen die beiden aber zurück und wollten mit dem Fahrzeug davonfahren. Die Polizei kontrollierte daraufhin die Ladung und fand erhebliche Mengen Diebesgut, das zuvor aus einem Firmenauto gestohlen worden war. Die 31 und 32 Jahre alten Männer wurden festgenommen, das Diebesgut den Eigentümern zurückgegeben.

In Wohnhäuser eingebrochen

Groß Glienicke – Unbekannte sind in der Nacht zu Samstag in zwei Einfamilienhäuser im Stadtteil Groß Glienicke eingebrochen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, brachen die Täter jeweils Fenster auf und durchsuchten die Häuser nach Wertgegenständen. Anschließend verschwanden sie in unerkannte Richtung. Ob und was sie an sich nahmen, teilte die Polizei nicht mit. Zur Spurensicherung kam die Kriminaltechnik zum Einsatz. Im Anschluss konnten die Wohnhäuser an die informierten Eigentümer übergeben werden. PNN