• Potsdam: Polizeibericht vom 15. September: Brandstiftung am Kirchsteigfeld - versuchter Raub in der Innenstadt

Potsdam: Polizeibericht vom 15. September : Brandstiftung am Kirchsteigfeld - versuchter Raub in der Innenstadt

Mehrere Männer bedrohten einen 28-Jährigen nach einer Party, einige traten zu. Doch der Polizei fehlt von den Tätern noch jede Spur.
Mehrere Männer bedrohten einen 28-Jährigen nach einer Party, einige traten zu. Doch der Polizei fehlt von den Tätern noch jede...Foto: dpa

Brandstiftung am Kirchsteigfeld

Kirchsteigfeld - Ein Unbekannter hat am Sonntagabend in der Maxie-Wander-Straße unter einem Carport ein Spielzeug angezündet. Das teilte die Polizei mit. Ein aufmerksamer Zeuge sah den Brand gegen 19.15 Uhr und löschte die Flammen, ehe sie auf das Carport und andere Häuser übergreifen konnten.

Graffiti-Sprayer unterwegs

Innenstadt - Die Polizei hat am Montag Jagd auf Graffiti-Sprayer gemacht. Aufgegriffen wurde ein 12 Jahre alter Junge, der an der Langen Brücke mit roter Farbe diverse Schriftzüge angebracht hatte. Dagegen sucht die Polizei noch nach drei Sprayern, die in der Dortustraße diverse Hauswände beschmiert haben sollen.

Versuchter Raub

Innenstadt - Ein junger Mann hat versucht, einer 68 Jahre alten Frau in der Straße Am Kanal die Handtasche zu entreißen. Der Vorfall passierte laut Polizei am Samstagabend gegen 23 Uhr. Wegen der Attack kam die Dame zu Fall und verletzte sich leicht. Die Polizei sucht nach einem 20 Jahre alten Mann, 1,60 Meter groß, der zur Tatzeit eine weiß-schwarze Kapuzenjacke trug. Er war in einer Gruppe unterwegs. Hinweise nimmt die Potsdamer Polizei unter Tel.: (0331) 550 812 24 entgegen.

Brand in der Templiner Straße

Templiner Vorstadt - Auf einer Baustelle in einem Waldstück am Sportplatz in der Templiner Straße haben in der Nacht zum Sonntag ein Gittercontainer und eine beladene Schubkarre gebrannt. Wie die Polizei mitteilte, entstand ein Schaden in Höhe von 2000 Euro. An einem weiteren Container fand die Polizei noch weitere Farbschmierereien.

Glücklose Einbrecher gestellt

Berliner Vorstadt – Am Sonntagmorgen haben zwei junge Männer versucht, in ein Restaurantschiff an der Schiffbauergasse einzubrechen und ein anliegendes Ruderboot zu entwenden. Die Polizei konnte allerdings zwei 20 und 22 Jahre alte Tatverdächtige stellen, die noch versuchten zu fliehen. PNN

 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.