• Potsdam: Polizeibericht für den 4. Mai: 17-Jährige in Straßenbahn belästigt

Potsdam: Polizeibericht für den 4. Mai : 17-Jährige in Straßenbahn belästigt

Lesen Sie im aktuellen Polizeibericht für Potsdam: Ein Mädchen wird in der Bahn belästigt, ein Exhibitionist ist im Park Babelsberg unterwegs. Und ein Mercedes-Fahrer flüchtet am Weberplatz.

PNN
Mehrere Männer bedrohten einen 28-Jährigen nach einer Party, einige traten zu. Doch der Polizei fehlt von den Tätern noch jede Spur.
Mehrere Männer bedrohten einen 28-Jährigen nach einer Party, einige traten zu. Doch der Polizei fehlt von den Tätern noch jede...Foto: dpa

17 Jahre altes Mädchen in der Straßenbahn belästigt

Innenstadt - Eine besorgte Mutter meldete am Dienstagabend der Polizei, dass ihre 17 Jahre alte Tochter von drei unbekannten Männern in einer Straßenbahn belästigt worden ist. Das Mädchen ist am Hauptbahnhof in die Bahn eingestiegen und war mit der Linie 92 in Richtung Kirschallee unterwegs. Die Männer saßen hinter der jungen Frau, zwei von ihnen sprachen sie mit anzüglichen Wörtern an, der dritte fasste sie an Hals und Haaren an. Die Peiniger und ihr Opfer stiegen an der Endhaltestelle aus, das Mädchen lief nach Hause und berichtete den Vorfall ihrer Mutter. Die Polizei sucht nach den Männern, die zwischen 25 und 30 Jahre alt sind. Alle drei beschreibt die Polizei als dunkelhäutig, einer von ihnen sprach in schlechtem Englisch das Mädchen an. Ein anderer hatte eine Glatze. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: (0331) 55081224 entgegen.

Exhibitionist im Park Babelsberg

Babelsberg - Zwei zehn und elf Jahre alte Kinder meldeten der Polizei am Dienstagnachmittag, dass ein nackter Mann im Park Babelsberg unterwegs sei. Der Mann soll vor den Kindern an seinem Geschlechtsteil herumgespielt haben. Auch eine besorgte Mutter meldete sich kurze Zeit später bei der Polizei, auch ihr Kind hat den Exhibitionisten im Park gesehen. Es soll sich laut Aussagen der Kinder um einen 40 bis 50 Jahre alten Mann handeln, der graue Haare hat und ungefähr 1,80 Meter groß ist. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: (0331) 55081224 entgegen.

Polizei sucht Verkehrsrowdy

Babelsberg - Ein Mercedes-Fahrer wollte sich am späten Montagabend nicht von der Polizei kontrollieren lassen: Am Weberplatz reagierte er nicht auf die rote Haltekelle, überfuhr rote Ampeln und überholte rücksichtslos andere Autofahrer. Ein Fußgänger musste sich mit einem Sprung auf den Gehweg retten, um nicht von dem Verkehrsrowdy erfasst zu werden. Wer den wild Fahrer gesehen hat, soll sich bei der Polizei unter Tel.:(0331) 55081224 melden.

 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.