• Potsdam: Kostenfreie Krampnitz-Führungen starten wieder

Potsdam : Kostenfreie Krampnitz-Führungen starten wieder

Ab jetzt sind Anmeldungen möglich: Jeden Sonntag finden ab April wieder Führungen durch die Ruinen von Krampnitz statt.

Julian Pohland
In Krampnitz stehen derzeit noch verlassene Ruinen.
In Krampnitz stehen derzeit noch verlassene Ruinen.Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Zwei Stunden Krampnitz: Auch in diesem Jahr veranstaltet der Entwicklungsträger zweistündige Führungen durch Krampnitz, die erste findet am Sonntag, dem 7. April um 11 Uhr statt. Die Führungen gibt es bis September, sie finden wöchentlich immer sonntags statt. 

Ab dem Herbst starten in dem Entwicklungsbereich die ersten Hochbaumaßnahmen. Rund 10 000 Menschen sollen in den kommenden 15 Jahren in den künftigen Stadtteil ziehen. Das Interesse an den Führungen war im vergangenen Jahr groß: 2018 nahmen rund 1000 Menschen an den 60 angebotenen Führungen teil. Die Tour auf dem Areal ist kostenfrei, allerdings muss man sich anmelden. Das geht in den Tourist Informationen am Alten Markt und im Potsdamer Hauptbahnhof sowie unter Tel.: (0331) 27 55 88 99.

Erste Führung durch Krampnitz.
Spröde Bodenschächte, Munitionsreste und einsturzgefährdete Dachstühle machen den Besuch des Alten Militärcasinos eher gefährlich.Weitere Bilder anzeigen
1 von 27Sebastian Gabsch
02.04.2018 16:40Spröde Bodenschächte, Munitionsreste und einsturzgefährdete Dachstühle machen den Besuch des Alten Militärcasinos eher gefährlich.

Autor