• Potsdam: Kis darf Viertelmilliarde investieren

Potsdam : Kis darf Viertelmilliarde investieren

Der Kommunale Immobilien Service will 250 Millionen Euro investieren. Ein Großteil fließt in den Ausbau der Bildungsinfrastruktur. Es gibt bereits konkrete Projekte.

Der Kommunale Immobilien Service gibt in den nächsten Jahren mehr als eine 250 Millionen Euro aus.
Der Kommunale Immobilien Service gibt in den nächsten Jahren mehr als eine 250 Millionen Euro aus.Foto: Jens Wolf/dpa

Potsdam - Rekordinvestitionen in das Wachstum: Der Kommunale Immobilien Service (Kis) gibt in den nächsten Jahren mehr als eine Viertelmilliarde Euro aus, allein 191 Millionen Euro fließen in den Ausbau der Bildungsinfrastruktur. Den Wirtschaftsplan des kommunalen Eigenbetriebs für 2019 haben die Stadtverordneten in ihrer jüngsten Sitzung abgesegnet. 

Unter anderem soll wie berichtet in der Gutenbergstraße eine neue Grundschule entstehen. Gut 42 Millionen Euro steckt der Kis bis 2022 in den geplanten Umbau des Verwaltungscampus. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.