• Potsdam: Keine Tempobegrenzung auf Nutheschnellstraße und Autobahn

Potsdam : Keine Tempobegrenzung auf Nutheschnellstraße und Autobahn

Keine Tempobegrenzung auf Nutheschnellstraße und Autobahn

Das von der Grünen-Fraktion erhoffte Tempolimit auf der Nutheschnellstraße und den Autobahnen 10 und 115 bei Potsdam hat keine Chance auf Umsetzung. Das machte die Verkehrsverwaltung im Rathaus in einer Mitteilung an die Stadtverordneten deutlich. Eine Anhörung beim Landesbetrieb Straßenwesen habe ergeben, dass „keine Möglichkeit zur Erwirkung einer Geschwindigkeitsreduzierung“ bestehe. Die Grünen hatten die Tempolimits gefordert, um Lärm- und Luftschadstoffbelastungen auf den Abschnitten zu verringern. Ende 2016 hatte das Stadtparlament einen entsprechenden Prüfauftrag beschlossen. HK

CDU/ANW und SPD starten Initiative gegen dreckige Schulen

Kurzfristige Maßnahmen gegen dreckige Schulen in Potsdam fordern nun SPD und CDU/ANW in einem gemeinsamen Antrag für die Stadtverordnetenversammlung am kommenden Mittwoch. Anlass: Wie berichtet hatten sich zuletzt mehrere Potsdamer Schulen über schlechte Reinigungsleistungen der dort beauftragten Firmen beklagt. Zudem solle der Kommunale Immobilienservice mit den Schulen zusammen verbindliche Mindeststandards für die Reinigung entwickeln. HK

Gehweg über den Templiner Damm für Sanierung gesperrt

Potsdam-West - Der Gehweg über den Templiner Damm wird für die geplante Brückensanierung ab dem 6. März gesperrt. Das teilte die Deutsche Bahn mit. Der südliche Gehsteg auf der in den 1950er-Jahren gebauten Brücke soll erneuert und von 1,40 Meter auf 1,80 Meter verbreitert werden. Der neue Gehweg wird nach Abschluss aller Bauarbeiten am 1. November geöffnet. Zur Vorbereitung der Brückensanierung werden zudem auf dem Gelände des Bahnhofs Pirschheide Ausweichquartiere für Eidechsen gebaut. Ab 14. Mai beginnt die Sanierung, dafür wird die Strecke zwischen Abzweig Wildpark West und Nesselgrund gesperrt. Bis 8. Oktober fahren keine Züge der Linie RB 22 zwischen Golm und Saarmund. PNN

Stromausfall legte am Dienstag Stadthaus lahm

Innenstadt/Nauener Vorstadt - Ein Stromausfall hat am gestrigen Dienstagvormittag unter anderem im Stadthaus die Lichter ausgehen lassen. Ursache sei ein Defekt an einem Kabel in der Nähe des Nauener Tores gewesen, sagte ein Sprecher der zuständigen Energie und Wasser Potsdam GmbH (EWP) den PNN. Insgesamt seien 575 Kunden der Stadtwerke-Tochter betroffen gewesen, vor allem in der Innenstadt und in Teilen der Nauener Vorstadt, hieß es. Die ersten Meldungen über den Stromausfall seien gegen 10 Uhr eingegangen, um 11.30 Uhr sei der Schaden wieder komplett behoben gewesen. pee

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.