• Potsdam HEUTE, Samstag, 24. Oktober 2020: Zeitumstellung, Maskenpflicht auf dem Markt, Levit am Landtag, Bayrisches Haus bleibt Hotel

Potsdam HEUTE, Samstag, 24. Oktober 2020 : Zeitumstellung, Maskenpflicht auf dem Markt, Levit am Landtag, Bayrisches Haus bleibt Hotel

Die wichtigsten Termine, die interessantesten Themen und News. Alles, worüber Potsdam am Wochenende spricht, im PNN-Newsletter "Potsdam HEUTE".

Der PNN-Newsletter- heute von Jana Haase.
Der PNN-Newsletter- heute von Jana Haase.Grafik: TSP

Guten Morgen,

die wichtigste Frage klären wir gleich am Anfang: Die Uhr wird in der Nacht auf Sonntag eine Stunde zurückgestellt - was für Sie bedeutet, dass der Sonntag eine Stunde länger ist, es eine Stunde früher hell und leider auch eine Stunde früher dunkel wird, Sie aber immerhin ausschlafen können. Es sei denn, Sie haben kleine Kinder.

Eigentlich sollte mit dem halbjährlichen Zeitenwechsel, über deren negative Effekte für Gesundheit und Familienfrieden Sie sicher schon genug gelesen haben, nächstes Jahr Schluss sein. Das hatte das Europäische Parlament 2019 beschlossen. Seitdem haben sich die 27 EU-Staaten aber noch immer nicht auf eine neue Zeit einigen können: Bleiben wir dauerhaft bei der Normalzeit, wechseln wir zur ewigen Sommerzeit - oder zu etwas ganz anderem? Einig ist man sich bislang nur bei einem: Einen Flickenteppich mit verschiedenen Zeiten soll es nicht geben.

Dabei gab es genau den sogar innerhalb Deutschlands: Und nein, ich meine jetzt nicht vor der Einführung der "Eisenbahnzeit" 1893. Sondern unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. In den Kriegsjahren waren die Uhren jeweils Ende März/Anfang April bis zum Herbst um eine Stunde vorgestellt worden, weil man sich davon eine Energieersparnis erhoffte. Nach Kriegsende wurde in der Sowjetisch Besetzten Zone dann zunächst Moskauer Zeit eingeführt. Der Potsdamer Werner von Kieckebusch notierte am 29. Mai 1945 in seinem Tagebuch: "Seit heute gilt hier die russische Zeit, nach der unsere Uhren um noch eine weitere Stunde vorgestellt werden müssen." In jenem Jahr tickten selbst zwischen den Besatzungszonen in Berlin verschiedene Zeiten.

Solch Zeitverwirrung bleibt Ihnen morgen hoffentlich erspart. Wenn Sie noch nicht wissen, wie Sie die zusätzliche Stunde nutzen, hat meine Kollegin Steffi Pyanoe gleich ein paar Anregungen parat - denn wie immer am Wochenende beginnen wir den Newsletter mit den Veranstaltungstipps.

Sie wollen weiterlesen? Dann melden Sie sich gleich hier kostenlos für unseren Newsletter "Potsdam Heute" an.

Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie im Newsletter "Potsdam Heute" montags bis samstags am frühen Morgen direkt aus der Landeshauptstadt per E-Mail in Ihre Mailbox über alles, was in Potsdam und Brandenburg wichtig ist. Starten Sie informiert - und gut unterhalten - in den Tag. Wir freuen uns auf Sie!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.