• Potsdam HEUTE, Montag, 7. September 2020: Expo-Start, Erste Entscheidung im Potsdamer Promi-Wahlkreis, BER in Geldnot und ein neuer Kirchenchef

Potsdam HEUTE, Montag, 7. September 2020 : Expo-Start, Erste Entscheidung im Potsdamer Promi-Wahlkreis, BER in Geldnot und ein neuer Kirchenchef

Lesen Sie jetzt den neuen PNN-Newsletter "Potsdam HEUTE" mit allen wichtigen Nachrichten, Infos und Terminen für Montag.

Der PNN-Newsletter - heute von Jana Haase.
Der PNN-Newsletter - heute von Jana Haase.Foto: Sebastian Gabsch

Guten Morgen,

Sie kennen das doch auch, dass man ein Musikstück viel zu oft gehört hat und dann nicht mehr mag? Mit der Straßenmusik-Bläserkombo, die sich in den Sommermonaten vor der Wilhelm-Galerie, wo die PNN ihre Redaktion hat, aufstellt, geht mir das gerade so. Während ich mich bei den ersten Auftritten im Mai, Juni noch gefreut habe (endlich Sommer!), wenn sie George Michaels "I never gonna dance again" oder den Gospel "When the saints go marchin in..." angestimmt haben, verdrehe ich jetzt genervt die Augen. Und den Musikern scheint es ähnlich zu gehen! Zum Sommeranfang klangen sie noch so beherzt erfrischend, aber mittlerweile werden die immergleichen Melodien unmotiviert heruntergenudelt. Zeit für eine Pause!

Wie gut, dass die Einheits-Expo Abwechslung ins Musikprogramm vor unserem Büro bringt. Unten am Platz der Einheit steht der Ausstellungs-Würfel aus Bremen. Und dort gastiert jeden Tag ein anderer "Bremer Stadtmusikant" und gibt mehrere Mini-Konzerte. Am Sonntag war das die Oboistin Danielle McBryan - wunderbar!

Und Sie? Haben Sie sich die Openair-Ausstellung zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit schon angeguckt? Was halten Sie davon? Haben Sie einen Favoriten unter den Länder-Pavillons? Bei mir sind es - neben den Bremern - die Baden-Württemberger. An ihrem Würfel in der Hegelallee gibt es eine per Künstlicher Intelligenz gesteuerte Installation, bei der die Passanten Teil des Kunstwerks werden - hier auch im Livestream zu sehen. Brandenburgs Kulturministerin Manja Schüle (SPD) brachte ihre Eindrücke vom Expo-Rundgang bei Twitter frei nach Rainald Grebe übrigens so auf den Punkt: "Es gibt Länder, wo richtig was los ist. Und es gibt BAYERN." Schreiben Sie mir gern, was Sie meinen!

Die Einheits-Expo rund um die Uhr geöffnet
Schwarz-rot-goldene Inszenierung im Stadtkanal in der Potsdamer Innenstadt zur Einheits-Expo. Die Open-Air-Ausstellung ist kostenlos und bis zum 4. Oktober 2020 rund um die Uhr geöffnet.Weitere Bilder anzeigen
1 von 20Foto: Peter Raddatz
06.09.2020 12:58Schwarz-rot-goldene Inszenierung im Stadtkanal in der Potsdamer Innenstadt zur Einheits-Expo. Die Open-Air-Ausstellung ist...

Was in Brandenburg und Potsdam heute los ist, schauen wir uns jetzt mal gemeinsam an

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Worüber spricht Potsdam heute?

Erste Entscheidung im Bundestagswahlkampf

Norbert Müller sitzt seit 2014 für die Linke im Bundestag.
Norbert Müller sitzt seit 2014 für die Linke im Bundestag.Foto: Johanna Bergmann/ dpa (Archiv)

Langeweile wird im Promi-Wahlkampf um den Potsdamer Wahlkreis 61 bei der Bundestagswahl 2021 nicht aufkommen - obwohl es um längst bekannte Gesichter geht. Seit dem Wochenende steht bei den Linken fest, wer als Spitzenkandidat das Direktmandat holen will: Die Partei sprach sich mehrheitlich wieder für Norbert Müller aus. Bei den Grünen, wo Bundesparteichefin Annalena Baerbock ins Rennen gehen möchte, fällt die Entscheidung am 27. September im Volkspark, bei der CDU ist am 26. September ein Showdown im Vulkan im Filmpark (kein Witz) zu erwarten, wo sich die Mitglieder entscheiden müssen, ob sie erneut Saskia Ludwig oder Herausforderer Götz Friederich als Spitzenkandidat aufstellen. Bundesfinanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz wiederum, momentan wegen des Wirecard-Skandals und Ungereimtheiten bei seinen Kontakten zu einem Hamburger Bankier in der Defensive, hat am Samstag seinen Marktwert bei den Potsdamern getestet: Beim Einkauf auf dem Bassinplatz half der Vizekanzler seinen Parteigenossen bei Bürgergesprächen am Stand, wie die SPD-Stadtverordnete Sarah Zalfen bei Facebook vermeldete

Sicher auch Wahlkampf in eigener Sache: Scholz will bekanntlich SPD-Direktkandidat in Potsdam werden, am 30. Oktober entscheiden die Delegierten beim Wahlkreistag. Mein Kollege Henri Kramer fasst den Stand der Dinge hier zusammen.

Was muss ich für heute wissen?

Das Corona-Update
Das Landesgesundheitsministerium hat am Wochenende 25 neue Corona-Infektionen in neun Städten und Landkreisen registriert. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie im Land registrierten Infektionen liegt damit bei 3960. Die Zahl der aktiv Erkrankten liegt bei 155.
Über die Möglichkeiten und Herausforderungen einer medizinischen Reha nach einer Covid-Erkrankung informiert sich Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) heute um 15 Uhr im Reha-Zentrum Seehof in Teltow.



Über die aktuellen Entwicklungen in der Coronakrise in Potsdam und Brandenburg informieren wir Sie wie gewohnt in unserem Newsblog.

BER auf Pleite-Kurs

Der Flughafen BER braucht wieder mehr Geld.
Der Flughafen BER braucht wieder mehr Geld.Foto: Britta Pedersen/dpa

Mit Hiobsbotschaften rund um die BER-Dauerbaustelle ist es manch einem in den vergangenen acht Jahren sicher auch zu viel geworden. Wer aber dachte, dass mit der geplanten Eröffnung Ende Oktober Ruhe an dieser Front einkehrt, hat sich getäuscht. Diesmal sind nicht bautechnische Fragen wie Brandschutztüren, Kabelschächte oder Plastikdübel das Problem, sondern schlicht das Geld: Wegen Corona droht der Flughafengesellschaft noch am BER-Eröffnungstag die Pleite, sollten der Bund und die Länder Brandenburg und Berlin nicht sofort die nächsten Steuergeld-Millionen überweisen. PNN-Flughafen-Experte Thorsten Metzner hat die Geschichte hier aufgeschrieben.

Ausgezeichnete Projekte zur Integration
Am Sonntag wurden im Filmmuseum die diesjährigen Potsdamer Integrationspreise verliehen. Unter den Preisträgern ist die Potsdamer Bürgerstiftung mit dem Projekt "Angekommen in Potsdam – Erzählungen und Berichte über Integrationsansätze in einer toleranten Stadt“ der Verein Start with a Friend, der Geflüchtete und Potsdamer zusammenbringt. Wer sonst noch ausgezeichnet wurde, lesen Sie hier.

Klimaaktivisten rufen zum Protest auf
Die Initiative Fridays for Future ruft am 25. September weltweit zum Klimaprotest auf - und auch in Potsdam soll demonstriert werden. Die Potsdamer Klimaaktivisten wollen diesmal durch Babelsberg und die Innenstadt ziehen.

Was soll ich heute lesen?

Das Flussbett der Schwarzen Elster bei Senftenberg ist ausgetrocknet.
Das Flussbett der Schwarzen Elster bei Senftenberg ist ausgetrocknet.Foto: Patrick Pleul/dpa

Nicht mehr viel im Fluss 
Nicht nur in Potsdam ist die Entnahme von Wasser aus Flüssen und Seen im trockenen Sommer verboten worden, auch anderswo in Brandenburg ist die Lage mittlerweile dramatisch. In Berlin sieht man trotzdem keine Veranlassung für Aufrufe zum Wassersparen - zum Ärger von Umweltverbänden. Stefan Jacobs hat sich umgehört und die Geschichte hier aufgeschrieben.

Welche Termine sind heute wichtig?

  • Ernährungsforschung. Brandenburgs Forschungsministerin Manja Schüle (SPD) informiert sich ab 9.30 Uhr beim Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) über die Arbeit der Wissenschaftler. Das DIfE erhält in diesem Jahr 23,4 Millionen Euro staatliche Förderung, 8,9 Millionen Euro davon vom Land Brandenburg.
  • Verfassungsschutzbericht. Innenminister Michael Stübgen (CDU) und der brandenburgische Verfassungsschutzchef Jörg Müller stellen um 10 Uhr den Verfassungsschutzbericht 2019 bei einer Pressekonferenz vor.
  • Bunt statt blau. Die Siegerplakate einer Kampagne der Krankenkasse DAK gegen das Komasaufen sind ab heute im Foyer des Gesundheitsministeriums in der Henning-von-Tresckow-Straße zu sehen. Eröffnet wird die Ausstellung 10 Uhr von Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne).
  • Kita-Neueröffnung. Im Brunnenviertel öffnet heute 9 Uhr nach einem knappen Jahr Bauzeit der inklusive Kindergarten "Kasimir & Suse". Die Einrichtung mit Platz für 130 Kinder wird von der Kinderwelt gGmbH betrieben. Schwerpunkt liegt auf der Medienpädagogik und bewegungsreicher und naturnaher Pädagogik.
  • Wunderkammerschiff. Ein Meteorit, ein vermeintliches Einhorn-Horn (in Wirklichkeit ein Narwalzahn) oder ein präpariertes Krokodil: Diese und andere Kuriositäten sind auf der als "Wunderkammerschiff" ausgebauten MS Franklin zu sehen. In dieser Woche macht das Bildungsprojekt für Grundschulkinder in Potsdam Station, bis Freitag liegt es am Anleger an der Türkstraße. Brandenburgs Kulturstaatsekretär Tobias Dünow ist heute 13.30 Uhr dort zu Besuch.
Exponate im Wunderkammerschiff.
Exponate im Wunderkammerschiff.Foto: Johanna Bergmann
  • Geld für Krampnitz. Einen Fördermittelbescheid für die nachhaltige Wärmeversorgung des geplanten neuen Potsdamer Stadtviertels Krampnitz übergibt Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) heute 14.15 Uhr an den kommunalen Energieversorger Energie und Wasser Potsdam (EWP)

Was könnte ich heute unternehmen?

Empfehlungen heute von Steffi Pyanoe.

„Heimart“ 
In der Volkshochschule zeigen Künstler, die als Migranten nach Potsdam kamen, ihre Kunstwerke in der Ausstellung „Heimart. Sie haben ihre Heimat verlassen - ihre Kunst haben sie mitgenommen. Aliaa ShaalanPaulina Villavicencio und Zahed Mais stellen ihre Bilder aus“. Die Ausstellung ist ein Projekt vom Migrantenbeirat der Landeshauptstadt Potsdam im Rahmen der Interkulturellen Woche.
In der Volkshochschule im Bildungsforum, Am Kanal 4. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 10 bi 19 Uhr.

Dresen-Klassiker 
2011 drehte Andreas Dresen seinen bisher berührendsten Film. „Halt auf freier Strecke“ kommt mit einer leisen Wucht daher, der man sich unmöglich entziehen kann. Bei einem Familienvater wird ein bösartiger Hirntumor diagnostiziert. Der vielfach ausgezeichnete Film zeigt, wie die Familie diese letzten Monate, den langsamen Abschied nach dem „Halt auf freier Strecke“ durchlebt. Großartig die Hauptdarsteller Milan Peschel und Steffi Kühnert. Heute ist er - im Rahmen des kostenlosen Filmprogramms zur Einheits-Expo - im Babelsberger Thalia zu sehen.


17.30 Uhr, Thalia, Rudolf-Breitscheid-Straße 50. Freier Eintritt, Reservierungen sind per Telefon oder direkt an der Kasse möglich, Karten müssen spätestens eine Stunde vor Beginn abgeholt werden.

Was kann ich Gutes tun?

Radeln fürs Klima
Wir haben an dieser Stelle schon mehrfach dazu aufgerufen - heute geht sie nun wirklich los, die Aktion Stadtradeln: Mehr als 1600 Radfahrer und 183 Teams haben sich bislang in Potsdam dafür gemeldet. 

Den offiziellen Startschuss geben 10 Uhr vor dem Rathaus Potsdams Bürgermeister Burkhard Exner (SPD) sowie die Beigeordneten Brigitte Meier (SPD), Noosha Aubel (parteilos), Bernd Rubelt (parteilos) und Dezernent Dieter Jetschmannegg (SPD). Mitmachen können alle, die in Potsdam wohnen, arbeiten oder an der Hochschule lernen - einzeln oder in Teams. Es geht darum, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen, im Wettbewerb mit deutschlandweit 1475 Kommunen. Ein- beziehungsweise aufsteigen kann man auch jetzt noch - hier steht alles zur Aktion und zur Registrierung.

Wetter & Verkehr

Wetter
Die Woche startet mit einem Mix aus Wolken und Sonne bei maximal 18 Grad.

Allergikern macht nach wie vor Ambrosia zu schaffen.

Verkehr
Pendler von und nach Berlin seien gewarnt: Am heutigen sowie am morgigen Abend gibt es beim RE1 Einschränkungen: Zwischen 18.30 Uhr und 2.45 Uhr fallen einzelne Züge zwischen Bahnhof Berlin-Zoo und Ostbahnhof aus, zudem werden einzelne Züge ab Wannsee umgeleitet, so dass Charlottenburg und Bahnhof Zoo nicht angefahren werden. Grund sind Weichenarbeiten. Den Baustellenfahrplan finden Sie hier. Auch der RE 7 ist davon betroffen, zum Baustellenfahrplan geht es hier. In Michendorf werden wegen Bauarbeiten ab heute und bis voraussichtlich 18. September die Buslinien 622 und 624 zwischen Hildegardstraße und Bahnhofsstraße umgeleitet, es gibt mehrere Haltestellenänderungen.

Für Fahrradfahrer wird es an der Zeppelinstraße eng - und zwar nicht nur wegen des Wasserrohrbruches mit gefährlichen Folgen am Wochenende. Ab dem heutigen Montag wird vor dem Ortseingang der stadteinwärtige Radweg zu einer Behelfsfahrbahn umgebaut - Radfahrer und Fußgänger sollen von der Alten Försterei bis zur Forststraße den stadtauswärtigen Radweg nutzen, wo im Gegenverkehr erhöhte Aufmerksamkeit gefragt ist. Grund für die Bauarbeiten ist die Herstellung einer 300 Meter langen Busspur, die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Jahresende.

Auch auf die Autofahrer kommt ab heute in Potsdam einiges an Baustellen dazu: In Drewitz wird die Konrad-Wolf-Allee zwischen Hans-Albers-Straße und Robert-Baberske-Straße zwei Wochen lang wegen Straßenbauarbeiten in Richtung Kirchsteigfeld gesperrt. Der Verkehr wird über die Wolfgang-Staudte-Straße umgeleitet.

In der Potsdamer Innenstadt wird in der Charlottenstraße auf Höhe Wilhelmgalerie ein Kran aufgestellt, das Straßenstück wird noch bis Dienstag halbseitig in Richtung Französische Kirche gesperrt. Betroffen sind hiervon auch die Buslinien 603 sowie 692. Die Haltestelle Platz der Einheit/West in Fahrtrichtung Höhenstraße bzw. Klinikum wird zur Ersatzhaltestelle Platz der Einheit/Ost verlegt.

In Babelsberg wird der Heideweg auf Höhe der Hausnummer 28 für die Herstellung eines Wasseranschlusses noch bis Monatsende gesperrt.

In Eiche ist die Kaiser-Friedrich-Straße auf Höhe der Hausnummer 37/38 für den Bau eines Wasseranschlusses bis 16. Oktober halbseitig gesperrt, der Verkehr wird wechselseitig geführt. An den letzten fünf Tagen der Bauarbeiten wird die Straße voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet.

Person des Tages

Kristóf Bálint

Generalsuperintendent Kristóf Bálint.
Generalsuperintendent Kristóf Bálint.Foto: Manfred Thomas

Der Sprengel Potsdam hat einen neuen Generalsuperintendenten - und damit ein neues regionales Oberhaupt: Kristóf Bálint konnte sich am Sonntag bei der Wahl in der Nikolaikirche vor seinem Konkurrenten Christoph Vogel im zweiten Wahlgang mit 19 zu 13 Stimmen durchsetzen. Bálint folgt auf die bereits verabschiedete Heilgard Asmus und ist wie seine Vorgängerin für zehn Jahre gewählt. Noch ist der in Budapest geborene 55-jährige Theologe Superintendent im thüringischen Bad Frankenhausen-Sondershausen. Wann genau er sein Amt in Potsdam antritt, blieb am Sonntag offen. Bálint will besonders die Zusammenarbeit mit den Superintendenten und Pfarrern des Sprengels pflegen, wie er betonte. "Gemeinsam und mit Gottes Hilfe" wolle er "die Gaben von Haupt- und Ehrenamtlichen zum Leuchten bringen". Den Neuen treibt schon jetzt die Frage nach den Weihnachtsgottesdiensten vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie um: Bálint nannte gestern die Idee, dass Gottesdienste in Fußballstadien stattfinden könnten.


Und damit wünsche ich Ihnen einen guten Start in die Woche. Bleiben Sie gesund! Wir lesen uns morgen wieder. 

Ihre Jana Haase
PNN-Redakteurin

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.