• Potsdam HEUTE, Mittwoch, 9. Dezember 2020: Seenot in Potsdam, CDU-Kreischef tritt ab, erweiterte Maskenpflicht in der Innenstadt

Potsdam HEUTE, Mittwoch, 9. Dezember 2020 : Seenot in Potsdam, CDU-Kreischef tritt ab, erweiterte Maskenpflicht in der Innenstadt

Die wichtigsten Termine, die interessantesten Themen und News. Alles, worüber Potsdam am Mittwoch spricht, im PNN-Newsletter "Potsdam HEUTE".

Der PNN-Newsletter - heute von Marion Kaufmann.
Der PNN-Newsletter - heute von Marion Kaufmann.Grafik: TSP

Guten Morgen,

wir beginnen den Tag mit einem Exkurs in die Welt der märkischen Flora und Fauna. Die Schlingnatter (Coronella austriaca) ist eine recht kleine und unscheinbare Schlangenart, die auch in Mitteleuropa weit verbreitet ist. Der Name „Schlingnatter“ geht darauf zurück, dass größere Beutetiere von ihr umschlungen und erstickt werden, bevor sie gefressen werden.  Für den Menschen ist diese ungiftige Schlange völlig harmlos – eigentlich. Denn die Natter durchkreuzt jetzt die Pläne von Tesla-Chef Elon Musk, in Grünheide (Oder-Spree) seine Gigafabrik für Elektroautos im Eiltempo hochzuziehen. 

Der US-Konzern muss weitere Rodungsarbeiten auf der Baustelle vorerst einstellen. Nach einem Eilantrag zweier Umweltverbände erließ das Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) am Dienstag eine Zwischenverfügung, wonach vorläufig keine Bäume mehr auf dem künftigen Fabrikgelände gefällt werden dürfen. Der Antrag des Naturschutzbunds Brandenburg und der Grünen Liga richtet sich gegen die Zulassung des Landesumweltamtes für Tesla. Der Autobauer durfte demnach vorzeitig damit beginnen, eine Fläche Fläche von knapp 83 Hektar Wald zu roden - für eine Abwassertrasse und Abstellflächen. Die Umweltverbände beriefen sich in ihrem Eilantrag auf den Artenschutz für Zauneidechse und - Sie ahnen es - Schlingnatter

Vielleicht ist die Zwangspause ganz gut, denn derzeit muss man als E-Autofahrer auch beim Aufladen gelegentlich mit Schlangen rechnen: 557 öffentlich zugängliche Ladepunkten für E-Autos gibt es derzeit in Brandenburg. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Statistik des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft hervor. Bis dann wirklich tausende Teslas in Grünheide vom Band rollen, könnte man also noch etwas nachrüsten. Andere Bundesländer sind schon weiter. Bayern liegt mit aktuell 7267 Ladepunkten vorn, gefolgt von Baden-Württemberg mit 6186. Es folgt Nordrhein-Westfalen mit insgesamt 5487 E-Tankstellen. Neuer Spitzenreiter im Städteranking ist Berlin mit 1355 öffentlich zugänglichen Ladepunkten.

Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronakrise live auf am Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

Sie wollen weiterlesen? Dann melden Sie sich gleich hier kostenlos für unseren Newsletter "Potsdam Heute" an.

Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie im Newsletter "Potsdam Heute" montags bis samstags am frühen Morgen direkt aus der Landeshauptstadt per E-Mail in Ihre Mailbox über alles, was in Potsdam und Brandenburg wichtig ist. Starten Sie informiert - und gut unterhalten - in den Tag. Wir freuen uns auf Sie!

Mehr zum Thema


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.