• Potsdam HEUTE, Mittwoch, 23. Juni 2021: "Michael ist ein aufgeweckter Schüler": Zeugnisse für die Kenia-Klasse

Potsdam HEUTE, Mittwoch, 23. Juni 2021 : "Michael ist ein aufgeweckter Schüler": Zeugnisse für die Kenia-Klasse

Die wichtigsten Termine, die interessantesten Themen und News. Alles, worüber Potsdam am Mittwoch spricht, im PNN-Newsletter "Potsdam HEUTE".

Der PNN-Newsletter - heute von Marion Kaufmann.
Der PNN-Newsletter - heute von Marion Kaufmann.Grafik: TSP

Guten Morgen, 

fast geschafft! Morgen beginnen in Brandenburg die Sommerferien nach einem anstrengenden Corona-Schuljahr. Heute bekommen 294.698 Schülerinnen und Schüler an 915 Brandenburger Schulen ihre Zeugnisse.  

Auch die Politiker verabschieden sich so langsam in die Sommerpause. Eine gute Gelegenheit, dem Kabinett ein Zeugnis auszustellen. So, wie es die Linke (vergeblich) vorgeschlagen hatte, bewerten wir angesichts der Pandemie mit langer Homeschooling-Phase aber nicht nach Fachnoten, sondern konzentrieren uns auf die Sozialkompetenzen, die die Brandenburger Kenia-Klasse in der Krise erworben hat.

  • Katrin Lange (SPD), Finanzen und Europa: Katrin verwaltet die Klassenkasse mit großer Sorgfalt. Am Tag vor der Zeugnisausgabe ist sie aber negativ aufgefallen. Sie hat ihre Klassenkameraden vor den Kopf gestoßen und ihnen vorgeworfen, sie könnten nicht rechnen. Um eine Klassenkeile zu vermeiden, muss das Kabinett jetzt in den Ferien nachsitzen und erneut über dem Haushaltsplan schwitzen.
  • Guido Beermann (CDU), Infrastruktur und Landesplanung: Guido ist ein braver Schüler, der sein Licht gerne unter den Scheffel stellt. Er könnte sich öfter melden und aktiver am Unterricht beteiligen.
  • Axel Vogel (Grüne), Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz: Er ist ein umgänglicher Typ, der mit seiner offenen, humorvollen Art bei seinen Mitschülern allgemein beliebt ist. Axel ist ein guter Zuhörer und geht Debatten nicht aus dem Weg.
  • Manja Schüle (SPD), Wissenschaft, Forschung und Kultur: Manja ist eine sehr fleißige, engagierte Schülerin, die, obwohl sie nicht die Kernfächer belegt, große Aufmerksamkeit auf sich zieht. Mit ihrer kommunikativen Art hat sie schon viele Projekte zum Wohle der Klassengemeinschaft umgesetzt, zuletzt den Baustart der Synagoge in Potsdam.
  • Jörg Steinbach (SPD) Wirtschaft, Arbeit, Energie: Mit seinem unbekümmerten Wesen und dank seiner guten Englischkenntnisse knüpft Jörg schnell Kontakte und überrascht immer wieder mit unkonventionellen Ideen. Besonders hervorgetan hat er sich beim internationalen Schüleraustausch mit den USA in dessen Rahmen er eine E-Auto-AG betreut
  • Susanne Hoffmann (CDU), Justiz: Susanne tut sich in der Gruppe selten hervor und wirkt etwas zurückhaltend. Aber hinten den Kulissen gibt sie gerne den Ton an und zeigt eine große Durchsetzungskraft, wenn es darum geht, eigene Projekte wie die Arbeitsgerichtsreform durchzuboxen
  • Britta Ernst (SPD), Bildung, Jugend, Sport: Die sportliche Britta hat im Homeschooling viel dazugelernt, gerade ihre Kompetenzen im Bereich Digitalisierung versucht sie zu verbessern. Alles in allem eine ruhige, solide Schülerin. An ihrer Empathiefähigkeit und der Bereitschaft, Kritik anzunehmen, könnte sie noch etwas arbeiten
  • Kathrin Schneider (SPD), Chefin der Staatskanzlei: Kathrin ist eine unauffällige Schülerin. Sie nahm regelmäßig am Unterricht teil und arbeitet gerne im Verborgenen, wo sie verlässliche Leistungen erzielt. Sie sollte etwas kommunikativer werden und mehr aus sich herausgehen. 
  • Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident: Dietmar fungiert seit Jahren mit Routine als Klassensprecher und ist es gewohnt, im Mittelpunkt zu stehen. Nachdem seine Beliebtheit 2019 nachließ, ist er trotzdem erneut in das Amt gewählt worden und hat, was seine Reden angeht, an sich gearbeitet und ist lockerer geworden. Er sollte mehr darauf achten, dass seine Mitschüler untereinander fair bleiben und seinerseits Streitigkeiten nicht provozieren.  
  • Michael Stübgen (CDU), Inneres, Kommunales: Michael ist ein sehr aufgeweckter Schüler, der immer einen flotten Spruch auf den Lippen hat. Eigentlich ist er ein umgänglicher Typ, aber manchmal schießt er über das Ziel hinaus, weil er selbst gerne gut dasteht und dem Klassensprecher gefallen will - und rückt dafür schon mal seine Mitschüler in schlechtes Licht.
  • Ursula Nonnemacher (Grüne), Soziales, Gesundheit, Integration, Verbraucherschutz: Ursula zeichnet sich durch sehr großen Pflichteifer und akribische Vorbereitung aus und mutet sich dabei manchmal zu viel zu. Ihren Mitschülern geht sie mit ihrer Strebsamkeit gelegentlich auf die Nerven. Sie hat einen großen Gerechtigkeitssinn und möchte es allen recht machen. Dabei muss sie aufpassen, sich nicht von Klassenkameraden ausbooten zu lassen
Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronakrise live auf dem Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

Auch im heutigen Newsletter: 

  • Gerangel über Impfzuständigkeit: Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher im Interview (Grüne)
  • Bereitschaftsdienst der Kinderärzte: Potsdamer Serviceseite geht vom Netz
  • Was der Potsdamer Kultursommer zu bieten hat
  • Ermittlungen nach Badetot eines achtjährigen Michendorfers
  • Tipps für Unternehmungen...und jede Menge mehr

Sie wollen nichts mehr verpassen? Dann melden Sie sich gleich hier kostenlos für unseren Newsletter "Potsdam Heute" an. 

Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie im Newsletter "Potsdam Heute" montags bis samstags am frühen Morgen direkt aus der Landeshauptstadt per E-Mail in Ihre Mailbox über alles, was in Potsdam und Brandenburg wichtig ist. Starten Sie informiert - und gut unterhalten - in den Tag. Wir freuen uns auf Sie!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.