• Potsdam HEUTE, Mittwoch, 14. April 2021: Kasperletheater im Lockdown

Potsdam HEUTE, Mittwoch, 14. April 2021 : Kasperletheater im Lockdown

Die wichtigsten Termine, die interessantesten Themen und News. Alles, worüber Potsdam am Mittwoch spricht, im PNN-Newsletter "Potsdam HEUTE".

Der PNN-Newsletter - heute von Marion Kaufmann.
Der PNN-Newsletter - heute von Marion Kaufmann.Grafik: TSP

Guten Morgen,

Kalle Wirsch herrscht als König der Erdmännchen über die fünf Völker der Wirsche, Wolde, Gilche, Trumpe und Murke. Zoppo Trump, der Anführer der Trumpe, will ihm den Thron streitig machen und fordert ihn zum Zweikampf, da nach Erdmännchenrecht dem Sieger die Königswürde zusteht. Das ist keine Persiflage auf den Machtkampf in der Union zwischen Söder und Laschet um die Kanzlerkandidatur, sondern eine meiner Lieblingsgeschichten der Augsburger Puppenkiste: Der kleine König Kalle Wirsch. 

Jetzt hat sich die Puppenkiste etwas Neues ausgedacht, das im wahrsten Sinne viral geht: Das Kasperle erklärt in einem anschaulichen Video, warum Corona-Selbsttests kinderleicht sind. Dennoch lässt die AfD mal wieder die Puppen tanzen. Die Fraktion im Brandenburger Landtag will gegen die Testpflicht an Schulen, die ab Montag gilt, vor dem Landesverfassungsgericht klagen. Aber auch der Landesschulbeirat äußert Bedenken am Testkonzept. In einem Schreiben an Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) wird unter anderem der hohe Verwaltungsaufwand bemängelt.  So müssen die Eltern Formulare ausfüllen, damit die Lehrer die Selbsttests an die Schüler ausgeben können - und anschließend dann das Testergebnis zu Hause für die Schule bescheinigen. 

Brandenburgs Linke-Fraktionschef Sebastian Walter wiederum beklagt das Kasperletheater um das weitere Vorgehen in der Pandemie und schuf ein neues Wort. "Schaukel-Lockdown" nennt er das Hin und Her beim Öffnen und Schließen von Geschäften. Wie der Bund die Lage mit Hilfe des neuen Infektionsschutzgesetzes schaukeln will, lesen Sie hier. Unter anderem soll die "Notbremse" ab Ende April automatisch greifen, ohne Auslegungsspielraum für die Bundesländer. Ab Überschreiten des Grenzwerts von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen sollen künftig bundesweit Ausgangssperren ab 21 Uhr gelten sowie weitgehende Schließungen im Handel und ein Verbot fast aller Freizeitaktivitäten. Vielleicht könnte die Augsburger Puppenkiste mit einem weiteren Erklärvideo aushelfen, damit es nicht wieder Theater bei den Landesfürsten gibt.

Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronakrise live auf dem Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

Auch im heutigen Newsletter: 

  • Der Klang der Kontroverse:  Neues Gutachten zum Glockenspiel auf der Plantage
  • Nacht von Potsdam: Die Stadt gedenkt trotz Pandemie der Bombardierung Potsdams vor 76 Jahren
  • Teilweise offen: Warum Potsdams Geschäfte ab heute teilweise wieder öffnen, die Museen aber nicht
  • Mehr Ordnungskräfte: Die Schlösserstiftung will Vandalismus in Parks vorbeugen
  • Tipps für Unternehmungen
  • ...und jede Menge mehr

Sie wollen nichts mehr verpassen? Dann melden Sie sich gleich hier kostenlos für unseren Newsletter "Potsdam Heute" an.

Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie im Newsletter "Potsdam Heute" montags bis samstags am frühen Morgen direkt aus der Landeshauptstadt per E-Mail in Ihre Mailbox über alles, was in Potsdam und Brandenburg wichtig ist. Starten Sie informiert - und gut unterhalten - in den Tag. Wir freuen uns auf Sie!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.