• Potsdam HEUTE, Freitag, 19. Februar 2021: 30 Jahre "Pappa ante portas", Potsdamer Synagogenbau, Hohenzollern-Streit und Resonanz für Kati Witt

Potsdam HEUTE, Freitag, 19. Februar 2021 : 30 Jahre "Pappa ante portas", Potsdamer Synagogenbau, Hohenzollern-Streit und Resonanz für Kati Witt

Die wichtigsten Termine, die interessantesten Themen und News. Alles, worüber Potsdam am Freitag spricht, im PNN-Newsletter "Potsdam HEUTE".

Der PNN-Newsletter – heute von Marion Kaufmann.
Der PNN-Newsletter – heute von Marion Kaufmann.Grafik: TSP

Guten Morgen,

Kraweel, Kraweel! Taubtrüber Ginst am Musenhain! Trübtauber Hain am Musenginst! Kraweel, Kraweel! Falls Sie sich jetzt fragen, ob ich noch ganz dicht bin: Ja, diese Dichtung ist nämlich nicht von mir, sondern von dem Lyriker Lothar Frohwein. Dämmert es so langsam? Genau: Die schrägen Verse stammen aus dem Film "Pappa ante portas" des gebürtigen Brandenburgers Vicco von Bülow alias Loriot, der in der Filmkomödie nicht nur in die Rolle des Dichters, sondern auch in die von Opa Hoppenstedt und Heinrich Lohse schlüpft. Heinrich, Einkaufsdirektor bei der „Deutschen Röhren AG“, wird im Alter von 59 Jahren nach einem absurden Vorratskauf fristlos in den Vorruhestand versetzt und geht nun seiner Frau Renate (Evelyn Hamann) auf die Nerven. Die Rentner-Posse, gedreht 1990 vornehmlich in den Defa-Studios in Babelsberg, feiert am Wochenende 30-jähriges Jubiläum. Die Uraufführung der Komödie fand am Abend des 20. Februar 1991 im Thalia-Kino statt

Premiere von "Pappa ante Portas" im Thalia in Babelsberg am 20. Februar 1991: Brandenburgs ehemaliger Kulturminister Hinrich Enderlein (FDP, links im Bild) im Gespräch mit Vicco von Bülow (Loriot) und Evelyn Hamann.
Premiere von "Pappa ante Portas" im Thalia in Babelsberg am 20. Februar 1991: Brandenburgs ehemaliger Kulturminister Hinrich...Foto: Bild ohne Text

"Mir ist warm ums Herz, dass wir diesen Film hier in Babelsberg zum ersten Mal zeigen können", sagte Loriot bei der Premiere in Potsdam, wie damals die Nachrichtenagentur dpa berichtete. "Wenn wir etwas dazu beigetragen haben, dass das schwierige Zusammenrücken der Deutschen leichter wird, dann soll es uns eine große Freude sein." Da das Zusammenrücken gerade nur zu Hause in trauter Runde und lachen trotzdem erlaubt ist, nutzen Sie doch das Jubiläumswochenende für einen Loriot-Abend (hier die Streaming-Angebote). Also Vorgeschmack für Sie die Szene mit dem Schluckauf-geplagten Dichter Frohwein. Kraweel, Kraweel!


Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronakrise live auf dem Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

Auch im heutigen Newsletter: 

  • Bau der Synagoge
  • Historiker verliert gegen die Hohenzollern
  • Reaktionen auf "Corona-Kritik" von Katarina Witt
  • Veranstaltungstipps 
  • Aktion "Rettet die Clubs in Brandenburg"
  • ...und jede Menge mehr

Sie wollen nichts mehr verpassen? Dann melden Sie sich gleich hier kostenlos für unseren Newsletter "Potsdam Heute" an.

Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie im Newsletter "Potsdam Heute" montags bis samstags am frühen Morgen direkt aus der Landeshauptstadt per E-Mail in Ihre Mailbox über alles, was in Potsdam und Brandenburg wichtig ist. Starten Sie informiert - und gut unterhalten - in den Tag. Wir freuen uns auf Sie!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.