• Potsdam HEUTE, Dienstag, 4. Mai 2021: Zu Pfingsten wieder in den Biergarten

Potsdam HEUTE, Dienstag, 4. Mai 2021 : Zu Pfingsten wieder in den Biergarten

Die wichtigsten Termine, die interessantesten Themen und News. Alles, worüber Potsdam am Dienstag spricht, im PNN-Newsletter "Potsdam HEUTE".

Der PNN-Newsletter - heute von Marion Kaufmann.
Der PNN-Newsletter - heute von Marion Kaufmann.Grafik: TSP

Guten Morgen, 

draußen beim Lieblingsitaliener sitzen, mit einem Glas Rotwein und Pasta. Oder im Biergarten ein Radler trinken, eine Brezel dazu - ganz entspannt und nicht to go. Erinnern Sie sich noch? Ist schon länger her, aber vielleicht bald wieder möglich: Die Brandenburger Landesregierung erwägt die Öffnung der Außengastronomie ab Pfingsten. Darauf habe sich der Koalitionsausschuss verständigt, teilte die SPD-Landesgeschäftsstelle am Montag im Namen des Regierungsbündnisses von SPD, CDU und Grünen mit. „Die Infektionslage stabilisiert sich weiter“, hieß es. 

Wenn sich der Trend in den nächsten zwei Wochen fortsetze, gebe es in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 liegt, gute Chancen für einen Gaststättenbesuch im Freien. Außerdem könne über weitere Öffnungen in den Bereichen Sport, Kultur und Tourismus nachgedacht werden. Dabei gelte das Prinzip "außen vor innen zu öffnen und Testkonzepte umzusetzen.“ Eine Öffnung zu Himmelfahrt am 13. Mai sei aber noch nicht möglich

Etwas Aussicht auf mehr Normalität gibt es aber schon sehr bald für eine Gruppe: Alle vollständig gegen das Coronavirus Geimpften sollen ab dem kommenden Wochenende wieder mehr Freiheiten zurückbekommen. Darauf verständigten sich Union und SPD auf Bundesebene nach Tagesspiegel-Informationen. Vollständig Geimpfte oder Genesene sollen sich künftig in beliebiger Zahl und ohne Beachtung der Ausgangsbeschränkung von 22 bis 5 Uhr zu privaten Treffen verabreden können, etwa zum Abendessen oder Feiern.  

Die Aussichten auf ein frisch gezapftes Freiluftbier oder einen Coffee to sit sollten wir uns auch davon nicht trüben lassen: Im vergangenen Jahr, als Lokale unter Auflagen zweitweise auch drinnen öffnen konnten, hat die Brandenburger Datenschutzbehörde zahlreiche Verstöße bei der Erstellung von Kontaktlisten festgestellt. So hätten Gästelisten mit Adressen vielfach ungeschützt ausgelegen, teils wurden mehr Daten erhoben als vorgeschrieben, berichtete die Landesdatenschutzbeauftragte Dagmar Hartge am Montag. Allerdings gab es da noch keine Schnelltests und Terminbuchungen, die diese Zettelwirtschaft nun ein Stück weit überflüssig machen dürften.  

Auch im heutigen Newsletter: 

  • Nach der Gewalttat im Oberlinhaus: Der Babelsberger Youtuber Udo Sist im Interview
  • Staudenhof-Abstimmung: Früherer Bauausschusschef Christian Seidel plädiert für den Abriss
  • Im Visier des Arbeitsschutzes: Kontrollen auf der Tesla-Baustelle in Grünheide
  • Plakate von Klaus Staek: Ausstellung in der Gedenkstätte Lindenstraße
  • Gutes tun: Crowdfunding für das Kindermusiktheater Buntspechte "
  • Tipps für Unternehmungen
  • ...und jede Menge mehr
Die aktuelle PNN-App

Aktuelle Nachrichten aus Potsdam und Brandenburg live auf dem Smartphone. Jetzt die PNN-App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

Sie wollen nichts mehr verpassen? Dann melden Sie sich gleich hier kostenlos für unseren Newsletter "Potsdam Heute" an.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.