• Potsdam HEUTE, Dienstag, 30. März 2021: Osterruhe in den Impfzentren, Potsdam will Moore renaturieren, Spargel am Start

Potsdam HEUTE, Dienstag, 30. März 2021 : Osterruhe in den Impfzentren, Potsdam will Moore renaturieren, Spargel am Start

Die wichtigsten Termine, die interessantesten Themen und News. Alles, worüber Potsdam am Dienstag spricht, im PNN-Newsletter "Potsdam HEUTE".

Der PNN-Newsletter - heute von Jana Haase.
Der PNN-Newsletter - heute von Jana Haase.Grafik: TSP

Guten Morgen,

die Osterruhe kommt doch - in Brandenburgs Impfzentren! Dort wird am Karfreitag, am Ostersonntag und am Ostermontag nicht geimpft, wie das für die Impfkampagne zuständige Innenministerium am Montag nach einem ersten Bericht der Bildzeitung bestätigte. Das sorgt für Verwunderung und Unverständnis - nicht zuletzt auch in der Opposition im Landtag. "90.000 Dosen, die noch nicht verimpft sind, aber Ostern Pause beim Impfen machen? Haben wir gerade zu viel Zeit?", erkundigte sich die Linke-Landtagsabgeordnete Andrea Johlige bei Twitter. Das Innenministerium verwies auf Impfaktivitäten auch außerhalb der Zentren, etwa mit den mobilen Teams, in Krankenhäusern und Arztpraxen. 70.000 Impfdosen seien für diese Woche verplant, knapp 90.000 noch in den Beständen. "Wann weitere Lieferungen eintreffen, ist noch unklar. Wir können nur Termine vergeben, die wir auch gewährleisten können", so das Ministerium. Aber wieso überhaupt eine Reserve zurückhalten und nicht alles, was da ist, schnellstmöglich verimpfen? An den Unwägbarkeiten der Lieferungen ändert eine Vorratshaltung nichts.

Von der Kritik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an der zu laschen Umsetzung der in der Ministerpräsidentenkonferenz gefassten Beschlüsse durch einige Bundesländer fühlte man sich in der Potsdamer Staatskanzlei übrigens nicht angesprochen - obwohl das Land anfänglich Lockerungen bis zu einer Inzidenz von 200 in den Kreisen zugelassen hatte und erst in einem zweiten Schritt die regionale Notbremse bei Inzidenz 100 einführte. Auf diese und den für den heutigen Dienstag angepeilten Beschluss für nächtliche Oster-Ausgangssperren berief sich Regierungssprecher Florian Engels nun gestern: "Wir sind damit auf der Linie der MPK (Ministerpräsidentenkonferenz)." Damit war Brandenburg nicht alleine, auch andere Bundesländer verteidigten ihre jeweiligen Corona-Kurse.

Der Blick auf die Corona-Fallzahlen zeigt unterdessen: Von einer Eindämmung oder auch nur Abbremsung der dritten Welle kann in Brandenburg bislang keine Rede sein, auch die Zahl der Covid-Patienten in den Krankenhäusern steigt schnell an. Eile beim Impfen ist bitter nötig - und wird allein nicht reichen.

Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronakrise live auf dem Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

Auch im heutigen Newsletter: 

  • Wieso Potsdam seine Moore vernässen will
  • Spargelsaison in Beelitz startet
  • Bäume im Weg: Neue Kritik an Bushaltestelle in Groß Glienicke
  • Tipps für Unternehmungen
  • ...und jede Menge mehr

Sie wollen nichts mehr verpassen? Dann melden Sie sich gleich hier kostenlos für unseren Newsletter "Potsdam Heute" an.

Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie im Newsletter "Potsdam Heute" montags bis samstags am frühen Morgen direkt aus der Landeshauptstadt per E-Mail in Ihre Mailbox über alles, was in Potsdam und Brandenburg wichtig ist. Starten Sie informiert - und gut unterhalten - in den Tag. Wir freuen uns auf Sie!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.