• Potsdam: Geänderte Öffnungszeiten zwischen den Jahren

Potsdam : Geänderte Öffnungszeiten zwischen den Jahren

Viele Einrichtungen in Potsdam sind bis Silvester geschlossen oder haben andere Öffnungszeiten. Die PNN geben einen Überblick.

Zwischen den Jahren hat das Bürgerservice-Center im Rathaus nur an zwei Tagen geöffnet.
Zwischen den Jahren hat das Bürgerservice-Center im Rathaus nur an zwei Tagen geöffnet.Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Zwischen den Jahren, also in der Zeit zwischen Weihnachten und Silvester, sind zwar nicht alle Tage Feiertage. Dennoch sind viele Einrichtungen und Behörden der Stadt geschlossen oder haben Sonderöffnungszeiten eingerichtet. Wir geben einen Überblick, was von Heiligabend bis Neujahr in Potsdam geht – und was nicht.

Das Bürgerservicecenter der Stadt, zu dem auch Fundbüro, Kfz-Zulassungsstelle und Führerscheinstelle gehören, ist zum Beispiel von 22. bis 26. Dezember sowie vom 29. Dezember bis einschließlich 1. Januar komplett geschlossen. Am 27. Dezember (Donnerstag) ist das Servicecenter von 8 bis 16 Uhr geöffnet, am 28. Dezember (Freitag) von 8 bis 14 Uhr. Ab 2. Januar gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten von 8 bis 18 Uhr. 

Die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und die Familienkasse sind an den Feiertagen ebenfalls geschlossen. Außerdem schließen diese Einrichtungen am 27. Dezember (Donnerstag) schon um 16 Uhr. Vereinbarte Termine behalten ihre Gültigkeit, hieß es. Persönliche Arbeitslosenmeldungen, die entsprechend der gesetzlichen Frist spätestens am 27. Dezember erfolgen müssen, können ohne Nachteile am 28. Dezember (Freitag) nachgeholt werden. 

Auch bei der Müllabfuhr ändert sich durch die Feiertage einiges. So wird die reguläre Tour von Heiligabend (Montag) auf den 22. Dezember (Samstag) vorgezogen. Die Dienstagsabholung (25. Dezember) wird auf den Montag (24. Dezember) vorgezogen, die Mittwochstour (26. Dezember) findet am Donnerstag statt, die Donnerstagstour am Freitag (28. Dezember) und die Freitagsabholung wird am Samstag (29. Dezember) nachgeholt. In der ersten Januarwoche verschiebt sich ebenfalls alles um einen Tag nach hinten wegen des Feiertags am 1. Januar. 

Der Wertstoffhof Drewitz ist am 27. und 28. Dezember (Donnerstag und Freitag) von 7 bis 17 Uhr und am 29. Dezember (Samstag) von 8 bis 14 Uhr geöffnet. Der Wertstoffhof Neuendorfer Anger ist in diesem Jahr zum letzten Mal am Donnerstag (27. Dezember) von 7 bis 17 Uhr geöffnet. Die Kundenzentren von Stadtwerken und Verkehrsbetrieben in der Wilhelmgalerie haben an den Feiertagen geschlossen, von 27. bis 29. Dezember (Donnerstag bis Samstag) aber regulär offen. 

Möglichkeiten zum Schwimmen gibt es auch an den Feiertagen und zwischen den Jahren immer irgendwo in Potsdam, allerdings gelten auch in den städtischen Bädern teils geänderte Zeiten. So hat an Heiligabend nur der Sportbereich im blu geöffnet, und das von 6 bis 13 Uhr. Das Familienbad, die Sauna und das Kiezbad am Stern haben am 24. Dezember hingegen zu. Ab dem 25. Dezember haben beide Bäder inklusive allen Bereichen wieder geöffnet, allerdings mit variierenden Öffnungszeiten. Schon am Nachmittag schließen die Bäder zum Beispiel am 31. Dezember. Dafür hat das Familienbad im blu an den meisten Tagen schon ab 9 statt erst um 10 Uhr geöffnet – dies soll „auf vielfachen Kundenwunsch“ nun in allen Ferien so gelten. Auch bei den Verkehrsbetrieben (ViP) gilt ein besonderer Fahrplan. 

So fahren die Trams und Busse an Heiligabend (Montag) und an den beiden Weihnachtsfeiertagen (Dienstag und Mittwoch) wie sonst an einem Sonntag. Am 31. Dezember (Montag) gilt tagsüber hingegen der Samstagsfahrplan, in der Silvesternacht fahren dafür zusätzliche Trams. So verkehren die Linien 91, 92, 96 und 99 von 0 bis circa 5.30 Uhr im 30-Minuten-Takt. Am Neujahrstag (Dienstag) verkehren die ViP-Fahrzeuge wiederum wie an einem Sonntag. 

Autor