Potsdam : POTSDAM EXKLUSIV

Filmfest & Filmstart

Alle Bilder anzeigen
16.04.2013 22:50

Das Internationale Filmfestival von Karlovy Vary ist seit jeher ein sicheres Pflaster für Babelsberges Filmkreative. Bei der diesjährigen 49. Auflage durften vier Babelsberger ihre Werke präsentieren. Darunter Ester Amrami: Die Regie-Studentin an der gerade gegründeten Filmuniversität „Konrad Wolf“ und ehemaligen Filmhochschule (HFF) ließ sich für ihre deutsch-israelische, mehrfach preisgekrönte Tragikomödie „Anderswo" feiern. Mit dabei war ihr Mann und Drehbuchautor Momme Peters sowie die gemeinsame, gerade mal dreieinhalb Monate alte Tochter Alma. Eine Weltpremiere feierte das Doping-Drama „Fair Play“ der tschechischen Regisseurin Andrea Sedlácková, produziert von der Babelsberger HFF-Absolventin Christine Haupt. Ebenfalls vor Ort war Regie-Absolvent Dietrich Brüggemann mit seinem Religionsdrama „Kreuzweg“, für das der 38-Jährige Applaus bekam.

Es ist eine liebgewonnene Tradition, dass die Babelsberger X-Verleih-Chefin Manuela Stehr neue Filme gern im Kiezkino Thalia vor dem eigentlichen Kinostart präsentiert. Gestern kam sie mit der wunderschönen Generationskomödie „Wir sind die Neuen“ ins Babelsberger Filmtheater. An ihrer Seite Regisseur Ralf Westhoff („Shoppen“) und mit Claudia Eisinger eine der Hauptdarstellerinnen. Der Film portätiert auf quirlige Weise zwei auf den ersten Blick sehr unterschiedliche Wohngemeinschaften. Da ist die wohl bekannte WG von Studenten, gespielt von Eisinger, Karoline Schuch und Patrick Güldenberg. Direkt darunter eine Senioren-WG – hinreißend dargeboten von den Kinogesichtern Gisela Schneeberger, Heiner Lauterbach und Michael Wittenborn. Sie spielen drei lebensfrohe Menschen um die 60, die ihre einstige Studenten-WG wieder aufleben lassen. Alles soll so sein wie früher: bis nachts Wein trinken, philosophieren und Musik von früher hören. Doch die Jung-Studenten über ihnen verstehen keinen Spaß. Sie büffeln für ihr Examen und können keine lustigen, lauten 60-Jährigen gebrauchen. Ein sommerlicher Kinospaß, der über den Humor, aber auch heutigen Leistungsdruck, frühere Utopien und die Chance eines gelungenen Zusammenwirkens von Generationen aufzeigt. Kinostart ist am kommenden Donnerstag.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.