Potsdam : POTSDAM EXKLUSIV

Josef Hader zu Gast im Thalia

Schon das Filmgespräch vorab hatte kabarettistische Qualitäten: Der Österreicher Josef Hader, der sich als Privatdetektiv Simon Brenner eine Fangemeinde erspielt hat, begeisterte die rund 300 Zuschauer im Babelsberger Thalia am Dienstagabend schon vor der Vorführung. Weil das Publikum den neuen Film „Das ewige Leben“ noch nicht kannte, kamen Fragen zum Beispiel nach seiner Schirmmütze – ein Geschenk aus Italien, wie Hader erzählte und eine vergnügliche Mafia-Story improvisierte. Zuvor hatte sich der 53-Jährige vom Einsatz der Fotografen der Lokalpresse überrascht gezeigt und dem Termin „Berlinale-Flair“ attestiert. Dann ließ er sich mit Fans fotografieren und signierte Bücher – „in Vertretung“, wie er betonte. Denn die Brenner-Krimis stammen aus der Feder von Wolf Haas.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.