Potsdam : POTSDAM EXKLUSIV

Max Riemelt im Filmgespräch

Max Riemelt
Max Riemelt

Während überall im Land von freier Liebe gesprochen wurde, herrschte in den 1968-er Jahren hinter geschlossenen Türen eine strenge Hand. Der Film „Freistatt“ von Marc Brummund zeigt die grausame Wahrheit über zahlreiche Kinder, die in Erziehungsheimen einer täglichen Tortur ausgesetzt waren. Mädchenschwarm Max Riemelt, der in dem Film einen strengen - und wie sich herausstellt pädophilen - Aufseher spielt, sagte am vergangenen Donnerstag beim Filmgespräch im Babelsberger Thalia-Kino, dass die Rolle eine Herausforderung gewesen sei. Regisseur Brummund habe ihm die Geschichte aber so nahegebracht, dass er sie schließlich angenommen habe. Sein Kollege Langston Uibel hingegen habe sich gefreut, das Einzelschicksal eines farbigen Kindes zu dieser Zeit darstellen zu können. Das sei extrem wichtig, wie er sagte.

Exklusives gehört? Telefon: (0331) 23 76 147, Fax: (0331) 23 76 300, E-Mail: potsdam@pnn.de

Autor