• Potsdam: BMW in der Waldstadt in Brand gesetzt

Potsdam : BMW in der Waldstadt in Brand gesetzt

Potsdam - Ein BMW ist am Samstagmorgen in einem Garagenkomplex am Tiroler Damm fast vollständig ausgebrannt. Nach Polizeiangaben vom Sonntag hätten Anwohner gegen 6.45 Uhr den Brand bemerkt und die Polizei alarmiert. Laut Zeugen sei zuvor zweimal die Alarmanlage des PKW angesprungen und es seien Stimmen von wenigstens zwei männlichen Personen aus Richtung des Brandortes zu vernehmen gewesen. Laut Polizei sei der BMW auf einer Grünfläche abgestellt gewesen.

Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Nach der Befragung des 56-jährigen Fahrzeughalters geht die Polizei nach eigenen Angaben von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert. In den vergangenen Jahren sind speziell im Kirchsteigfeld immer wieder Autobrände gelegt worden, die Täter wurden bisher nicht ermittelt. Ein Hintergrund: Solche Feuer stellen Kriminologen insfoern vor eine Herausforderung, weil viele Spuren durch den Brand oder die Löscharbeiten zerstört werden. (PNN)

 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.