• Potsdam: Mindestens drei Verletzte nach Übergriffen - Polizei ermittelt

Polizeinsätze in Potsdam : Nach Übergriffen: Mindestens drei Verletzte

Die Täter konnten allesamt entkommen. Die Polizei in Potsdam ermittelt wegen Körperverletzung.

Christian Müller
Bei tätlichen Übergriffen wurden am Wochenende in Potsdam drei Personen verletzt.
Bei tätlichen Übergriffen wurden am Wochenende in Potsdam drei Personen verletzt.Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Potsdam - Gleich mehrfach kam es am Wochenende in Potsdam zu tätlichen Übergriffen. Mindestens drei Menschen wurden verletzt.

In der Galileistraße attackierten zwei Unbekannte am späten Samstagabend einen 41-Jährigen. Die Täter schlugen ihm ins Gesicht, zogen ihn zu Boden und traten ihm in den Rücken. Das Opfer konnte schließlich mit einer leichten Gesichtsverletzung die Flucht ergreifen. Die Täter entkamen.

Unbekannte schubsen Teenager von Fahrrad

Ebenfalls am Samstagabend wurde ein 17-Jähriger im Bereich des Plantagenplatzes in Babelsberg von seinem Fahrrad geschubst und geschlagen. Zuvor waren der Teenager und sein Freund von zwei Männern angesprochen worden. Dann eskalierte die Situation. Der 17-Jährige kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

In der nördlichen Innenstadt kam es am Sonntagnachmittag zu einer Rangelei zwischen einem 20-Jährigen und vier anderen Männern, nachdem dem 20-Jährigen leicht auf den Rücken geschlagen wurde. Die Vierergruppe entkam unerkannt. 

In allen Fällen ermittelt die Polizei gegen die Tatverdächtigen wegen Körperverletzung.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.