• Polizeieinsatz Jägervorstadt: Betrunkener Randalierer wirft mit Bierflaschen

Polizeieinsatz Jägervorstadt : Betrunkener Randalierer wirft mit Bierflaschen

Er pöbelte erst vor einem Hotel in der Jägerallee, dann beleidigte er Hotelgäste. Als ihn die Polizei abführte, wehrte er sich massiv. Jetzt drohen dem 42-Jährigen gleich mehrere Anzeigen.

Symbolbild.
Symbolbild.Foto: dpa

Potsdam - Ein betrunkener 42-jähriger Mann hat am Donnerstagabend in der Jägeralle vor einem Hotel laut gebrüllt, Gäste beleidigt und mit Bierflaschen geworfen. Eine warf er so gezielt, dass eine Glasscheibe im Eingangsbereich eines Gebäudes zersplitterte. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei, die kurze Zeit später in der Jägervorstadt anrückte. Der Betrunkene wehrte sich gegen die Festnahme und soll sich gegenüber den Behörden aggressiv verhalten haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Mann wurde fixiert und aufs Revier gebracht. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. 

Gegen den betrunkenen Randalierer wird nun wegen Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.