• Polizeieinsatz auf der Havel : Kriminalpolizei übernimmt Suche nach Vermisstem
Update

Polizeieinsatz auf der Havel : Kriminalpolizei übernimmt Suche nach Vermisstem

Der seit Freitag vermisste 22-Jährige bleibt verschwunden, eine Suchaktion mit Tauchern in der Havel blieb erfolglos. 

Die DRK Wasserwacht Potsdam. 
Die DRK Wasserwacht Potsdam. Foto: Manfred Thomas Tsp

Potsdam - Die Suche nach einem vermissten 22-jährigen Mann in der Havel ist am Samstag erfolglos geblieben. Der seit Freitag als vermisst gemeldete Mann, dessen Sachen am Havelufer in Potsdam-West gefunden wurden, bleibt verschwunden. Das teilte Polizeidienstgruppenleiterin Kerstin Hölzer am Sonntagmorgen den PNN auf Anfrage mit. 

Zuvor wurden auf einer Bank am Havelufer Schlüssel, Badelatschen, Jacke und ein Handy gefunden. Mithilfe der persönlichen Gegenstände konnten die Beamten die Wohnanschrift des Vermissten ermitteln, in der Wohnung jedoch wurde niemand angetroffen, teilte die Polizei in ihrem Bericht am Sonntag mit. 

Zusammen mit der Wasserwacht, der Feuerwehr und mehreren Tauchern hat die Polizei am Samstag in einem mehrstündigen Einsatz auf der Havel nach dem Vermissten gesucht. Eine Fortsetzung der Suche ist am heutigen Sonntag nicht geplant. Es gebe keine weiteren Anhaltspunkte, so eine Polizeisprecherin auf PNN-Anfrage. 

Der Fall würde morgen an die Kollegen der Kriminalpolizei übergeben werden, so die Polizeisprecherin. Sie würden die weitere Suche nach dem Vermissten übernehmen und in alle Richtungen ermitteln.