Potsdam : POLIZEIBERICHT

Handgemenge mit Ladendieb

Innenstadt - Eine Platzwunde ist das Ende eine Auseinandersetzung zwischen einem Ladendieb und mehreren Zeugen in der Lotte-Pulewka-Straße gewesen. Am gestrigen Freitag war ein 34-jähriger Mann aus Polen von einem Ladendetektiv dabei beobachtet worden, wie er Lebensmittel und Coupons stahl. Als der Detektiv ihn stellte, schlug der Mann nach ihm, zwei Zeugen gingen dazwischen. Im Handgemenge wurde einer von beiden verletzt. Der Dieb flüchtete, konnte aber gestellt werden.

Radfahrer verletzt

Berliner Vorstadt - Ein Radfahrer hat sich bei einem Unfall auf der Berliner Straße verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Unfall ereignete sich laut Polizeiangaben am Donnerstag gegen 18.30 Uhr. Ein 51-jähriger Autofahrer war auf der Nuthestraße in Richtung Berliner Straße unterwegs, überquerte die Kreuzung und wollte danach Richtung Glienicker Brücke abbiegen. Ein 32-jähriger Fahrradfahrer fuhr ebenfalls über die Kreuzung und fuhr Richtung Behlertstraße. Als er über die Kreuzung fuhr, fiel er aus bislang ungeklärter Ursache. Derzeit versucht die Polizei zu ermitteln, ob eine möglicherweise fehlerhafte Ampelschaltung oder ein Fahrfehler des Autofahrers Grund für den Sturz waren.

Falscher Polizist

Templiner Vorstadt - Drei Senioren aus der Küsselstraße sind am Donnerstagabend von einem Mann kontaktiert worden, der sich als Polizist ausgab und von ihnen per Telefon Geld und Wertsachen forderte. Die 80-, 72- und 60-jährigen Senioren wandten sich alle an die Polizei. Es wurden drei Strafanzeigen wegen Amtsanmaßung und des Verdachtes des versuchten Betruges aufgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt. vab

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!