• Potsdam: Mit Eisenstange in der Wohnung überfallen

Polizeibericht in Potsdam : Mit Eisenstange in der Wohnung überfallen

Brutaler Überfall in Potsdam: Am Schlaatz ist am Freitagabend ein 20-Jähriger in seiner eigenen Wohnung überfallen worden. Er zog sich eine Platzwunde am Kopf zu.

Foto: dpa

Potsdam - Mit einem Brecheisen sind zwei Männer am Freitagabend in die Wohnung eines 20-Jährigen eingedrungen und haben ihn niedergeschlagen. Das meldete die Polizei am Montag. Der Vorfall ereignete sich demnach in der Straße An der Alten Zauche im Stadtteil Schlaatz. Gegen 21.40 Uhr am Freitag alarmierte der 20-Jährige die Polizei. Er gab an, dass zwei Männer zunächst gegen seine Wohnungstür gehämmert hatten. Als er nicht darauf reagierte, verschafften sie sich mit der Hilfe eines Brecheisens Zugang zu seiner Wohnung – währenddessen wählte der 20-Jährige den Notruf.

Nachdem die Täter in seine Wohnung gelangt waren, schlugen sie unvermittelt auf den 20-Jährigen ein, der erlitt eine blutende Platzwunde am Kopf. Die zwei Männer flüchteten zunächst unerkannt, der Verletzte wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung konnten die Beamten einen 28-jährigen Verdächtigen ausfindig machen, der noch in der Nacht befragt wurde. Auch seine Wohnung wurde durchsucht, dabei fand die Polizei verschiedene Betäubungsmittel. Nun ermittelt die Kripo, sie sucht auch noch nach einem zweiten Tatverdächtigen.

Autor