• Polizeibericht für Potsdam: Zeugen nach Einbruch in Dönerimbiss gesucht

Polizeibericht für Potsdam : Zeugen nach Einbruch in Dönerimbiss gesucht

Nach mehreren Einbrüchen in Potsdam ermittelt die Polizei. Unter anderem war ein Dönerimbiss betroffen

Henri Kramer

Potsdam - Gleich mehrere Einbrüche hat die Potsdamer Polizei am Freitag gemeldet. Ein Überblick.

Einbruch in Dönerimbiss

Babelsberg - Die Polizei sucht bislang unbekannte Diebe, die in einen Dönerladen in der Babelsberger Karl-Liebknecht- Straße eingebrochen sind. Die Tat wurde am Freitagmorgen bekannt, hieß es in einer Mitteilung der Ermittler. Unter anderem machten sich die Diebe an einem Zigarettenautomaten zu schaffen und stahlen Bargeld. Die Polizei sprach von einer niedrigen fünfstelligen Schadenssumme. Nun werden Zeugen gesucht, die etwas gesehen oder auch gehört haben. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel.: (0331) 55080 zu melden.

Betrunken auf E-Scooter

Brandenburger Vorstadt - In der Nacht zum Freitag haben Polizisten in der Nansenstraße einen betrunkenen Mann gestellt, der auf einem E-Scooter unterwegs war. Der 37-Jährige hatte an seinem Fahrzeug kein vorgeschriebenes Versicherungszeichen. Außerdem fanden die Polizisten bei ihm Drogen. „Zudem wurde Alkoholgeruch in seiner Atemluft bemerkt, einen Vortest verweigerte er jedoch“, hieß es von den Ermittlern am Freitag. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an.

Containerlager aufgebrochen

Nauener Vorstadt - Die Polizei ermittelt nach einem Diebstahl auf einer Baustelle am Konrad-Zuse-Ring. Mitarbeiter hätten bereits am Donnerstag die Polizei alarmiert, weil zwei Werkzeug-Containerlager aufgebrochen worden waren. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Es waren mehrere Firmen betroffen, die Kriminalpolizei ermittelt.

Einbruch in Firma

Drewitz - Nach einem Einbruch in einen Firmensitz in der Straße Am Silbergraben sucht die Polizei nach den Tätern. Der Diebstahl wurde am Donnerstagmorgen gemeldet, eine Fensterscheibe war eingeschlagen worden. Der Sachschaden wird auf mindestens 5000 Euro geschätzt, was genau fehlt, ist laut Polizei noch unklar.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.