• Polizeibericht für Potsdam: Wahlplakate der AfD in Potsdam beschädigt

Polizeibericht für Potsdam : Wahlplakate der AfD in Potsdam beschädigt

Drei Jugendliche haben in der Nach zu Donnerstag Wahlplakate der AfD beschädigt. Die Polizei hatte sofort eine heiße Spur.

Carsten Holm
Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - In der Nacht zum frühen Donnerstagmorgen fielen einer Polizeistreife drei Jugendliche auf, die um 2.41 Uhr an der Potsdamer Straße in Höhe der Amundsenstraße in Bornstedt an einem beschädigten Wahlplakat der AfD saßen.

Das Plakat war, wie die Polizei ermittelte, von zwei jungen Frauen im Alter von 16 und 17 Jahren sowie einem 17 Jahre alten Mann zuvor von einer Laterne heruntergerissen und in Brand gesetzt worden. Nahe des Tatortes entdeckten die Beamten ein weiteres beschädigtes Wahlplat der AfD mit Brandspuren. Die Polizisten erstatteten Anzeige und stellten die Wahlplakate als Beweismittel sicher.

Da die Jugendlichen noch nicht volljährig sind, übergaben die Beamten die Tatverdächtigen danach den Erziehungsberechtigten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen inzwischen übernommen.