• Polizeibericht für Potsdam: Verdächtiger mit Hubschrauber gesucht

Polizeibericht für Potsdam : Verdächtiger mit Hubschrauber gesucht

Der Einsatz eines Polizei-Helikopters hat in der Nacht zu Donnerstag einige Potsdamer aufgeschreckt. Das war der Grund.

Auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz (Archivbild).
Auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz (Archivbild).Foto: Polizei Brandenburg

Potsdam - Ein Unbekannter hat am Mittwochabend in der Nauener Vorstadt einen 31-Jährigen verletzt. Wie die Polizeidirektion West am Donnerstag mitteilte, kam bei der Suche nach dem Verdächtigen auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Anwohner hatten den PNN zuvor berichtet, dass gegen ein 1 Uhr am Donnerstagmorgen ein Helikopter im Bereich des Volksparks und des Jungfernsees unterwegs war.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war der 31-Jährige auf einem Waldweg zwischen der Straße „Am Golfplatz“ und der Nedlitzer Straße unterwegs, als ihm ein Unbekannter entgegenkam. Als er dem Mann auswich, soll dieser nach Polizeiangaben mit seiner Hand eine Bewegung in Richtung des 31-Jährigen getätigt haben. Der Mann spürte zwar Schmerzen, ging aber zunächst weiter bis zur Nedlitzer Straße. Der Tatverdächtige soll sich nach Polizeiangaben in Richtung der Straße „Am Golfplatz“ entfernt haben.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Dort sprach er eine Autofahrerin an, die aufgrund der offenkundigen Verletzung des 31-Jährigen die Rettungskräfte verständigte. Das Opfer kam in ein Krankenhaus. Was für eine Verletzung der 31-Jährige davontrug, erläuterte die Polizei nicht. Die Beamten nahmen eine Anzeige wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung auf. Die Ermittlungen, auch zum Hintergrund der Tat, dauern weiter an.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Der Tatverdächtige soll laut Polizeiangaben etwa 1,70 Meter groß und eher schmächtiger Statur gewesen sein, angezogen war er unter anderem mit einer schwarzen Kapuzenjacke. Hinweise zur Tat oder dem Verdächtigen nimmt die Polizei unter Tel.: (0331) 55080 oder polbb.eu/hinweis entgegen. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.