• Polizeibericht für Potsdam: Überfall durch lautes Rufen vereitelt

Polizeibericht für Potsdam : Überfall durch lautes Rufen vereitelt

Die Polizei sucht Zeugen für einen Überfall auf eine Frau in Babelsberg. Vor allem der Mann der mutig eingeschritten war und die Täter vertreiben konnte, soll sich melden.

Die Polizei musste erneut ausrücken.
Die Polizei musste erneut ausrücken.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Potsdam - Es ist kurz nach 19 Uhr an jenem 30. August 2020, ein Sonntag, als eine junge Frau zu ihrem Auto an der Ecke Bendastraße/ Rudolf-Breitscheid-Straße in Babelsberg geht. Dort angekommen, öffnet sie die Tür und will einsteigen. Da treten zwei ihr unbekannte junge Männer an den Wagen heran. Einer fordert sie auf, zu warten – dann wird sie an den Schultern gepackt. 

Die Unbekannten fordern Geld von ihrem Opfer. Doch die 20-Jährige denkt gar nicht daran, den Männern Geld zu geben. Daraufhin schlägt ihr einer der beiden mit einem Gegenstand – vermutlich einer Spraydose, wie die Polizei berichtet - ins Gesicht und verletzt die Frau.

Zur gleichen Zeit kommt ein Mann aus der Bendastraße. Er bemerkt, dass etwas nicht stimmt und schreit die Unbekannten an, das sein zu lassen. Daraufhin lassen die Männer von der Frau ab und laufen in Richtung des wenige Meter entfernten S-Bahnhofs davon.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Gegenüber der Polizei beschrieb die Frau die Männer wie folgt:

Haupttäter:

  • etwa 185 cm groß
  • circa 23-26 Jahre alt
  • dunkelbraune, glatte Haare- oben lang, an den Seiten und hinten kürzer
  • dunkelbraune Augen
  • gebräunte Haut
  • dunkelbrauner Bart von den Ohren über Oberlippe und am Kinn
  • sehr dünn
  • markante Wangenknochen
  • sprach Deutsch mit Akzent
  • Er war bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose und einem schwarzen NIKE-Kapuzenpullover mit dem Nike-Zeichen in weiß auf der linken Brust.

Mittäter:

  • ungefähr 170 cm groß
  • etwa 23-26 Jahre alt
  • gleiche Frisur wie der Haupttäter, nur hellbraune Haare und etwas länger
  • auffälliger drei- bis vier-Tage Bart in rot-orange
  • normale Statur
  • braune Augen
  • Er war bekleidet mit einer khakifarbenen, camouflage-gemusterten Jogginghose, einem schwarzen Pullover und einer schwarzen Jeansjacke

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen versuchter räuberischer Erpressung. Der zu Hilfe geeilte Zeugen, möge sich bei der Inspektion Potsdam, unter 0331-55080 melden. Zudem werden weitere Zeugen gesucht, die möglicherweise sachdienliche Hinweise geben können.

Die 20 Jährige hatte die Polizei einige Zeit nach dem Überfall informiert und via Internet Anzeige erstattet.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.