• Polizeibericht für Potsdam: Überfall auf der Gassi-Runde im Schlaatz

Polizeibericht für Potsdam : Überfall auf der Gassi-Runde im Schlaatz

Ein Mann ist mit seinem Hund am Magnus-Zeller-Platz unterwegs. Er wird von einem Unbekannten angesprochen - kurz danach fehlt dem 30-Jährigen die Erinnerung.

Foto: PNN / Ottmar Winter

Potsdam – Gegen 20.45 Uhr dreht ein 30-jähriger Hundebesitzer am Sonntagabend eine Gassi-Runde am Magnus-Zeller-Platz im Schlaatz. Hinter der Straßenbahnhaltestelle spricht ihn eine unbekannte Person an und fordert ihn zum Stehenbleiben auf - dann ein Schlag oder Tritt in die Rippen. Der junge Mann verliert das Bewusstsein. Nach eigenen Angaben kam er wenig später erst wieder durch das Bellen seines Hundes zu sich.

Von Schmerzen geplagt macht er sich zunächst auf den Weg nach Hause, dann geht er doch ins Krankenhaus. Dort stellen die Mediziner fest, dass der Mann mehrere Verletzungen aufweist, "die auf ein Körperverletzungsdelikt zurückzuführen sein könnten". Am Montagmorgen informieren sie daher die Polizei.

Jetzt bittet die Polizei um Mithilfe: Wer hat am Sonntagabend im Bereich Magnus-Zeller-Platz Beobachtungen gemacht, die hiermit in Verbindung stehen könnten?

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 zu wenden.

Autor