• Polizeibericht für Potsdam: Tote im Templiner See gefunden

Polizeibericht für Potsdam : Tote im Templiner See gefunden

Bereits am Freitag hat ein Kanufahrer eine leblose Person im Templiner See entdeckt. Laut Polizei handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine vermisste 81-Jährige. 

Symbolfoto: Enrico Bellin

Potsdam - Im Schilfgürtel nahe der Halbinsel Hermannswerder hat ein Kanufahrer am Freitagabend gegen 19 Uhr eine Tote im Wasser entdeckt. Das teilte die Polizei jetzt mit. Rettungskräfte und die Wasserschutzpolizei bargen die Frau und konnten nur noch ihren Tod feststellen. 

Laut Ermittlungen der Kripo vom Wochenende würden die "persönlichen Merkmale sowie die Bekleidung mit sehr großer Wahrscheinlichkeit dafür sprechen", dass es sich um die Leiche einer 81-Jährigen handele, die bereits seit Mittwochnachmittag vermisst wurde, heißt es in der Meldung der Polizei. Eine endgültige Identifizierung sei jedoch erst nach einer gerichtsmedizinischen Untersuchung möglich.

Die 81-Jährige war aus einem Seniorenheim in Hermannswerder verschwunden. Die Polizei hatte seitdem intensiv nach der Frau gesucht, unter anderem waren Spürhunde eingesetzt worden.