• Polizeibericht für Potsdam: Tankstelle in Potsdam ausgeraubt
Update

Polizeibericht für Potsdam : Tankstelle in Potsdam ausgeraubt

Am Sonntagabend wurde die HEM-Tankstelle in Babelsberg überfallen und eine Angestellte mit einer Waffe bedroht.

Taylan Gökalp
22.03.2020, Potsdam: Ein Polizeiwagen steht hinter Flatterband vor einer Tankstelle. Nach einem Überfall im Potsdamer Stadtteil Babelsberg fahndet die Polizei nach einem unbekannten Täter. Foto: Julian Stähle/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
22.03.2020, Potsdam: Ein Polizeiwagen steht hinter Flatterband vor einer Tankstelle. Nach einem Überfall im Potsdamer Stadtteil...Foto: dpa

Potsdam - Nach einem Überfall auf eine Tankstelle an der Friedrich-List-Straße im Potsdamer Stadtteil Babelsberg fahndet die Polizei nach einem unbekannten Täter. Nach PNN-Informationen betrat der Mann am Sonntagabend gegen 23 Uhr die Tankstelle und bedrohte die Verkäuferin mit einem Messer. Dann habe er das Geld aus der Kasse genommen und sei zu Fuß in unbekannte Richtung verschwunden. 

Vor Ort kamen Experten der Spurensicherung, ein Fährtenhund und auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Wie viel Geld der Täter erbeutet hatte, war zunächst nicht bekannt. 

Zuerst hatte die "Märkische Allgemeine Zeitung" über den Fall berichtet. (dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.