• Polizei: Mann beobachtet Frau auf der Toilette

Polizeibericht für Potsdam : Spanner auf der Damentoilette in Drewitz

Ein junger Mann soll eine junge Frau auf der Damentoilette eines Einkaufszentrum in Potsdam heimlich gefilmt haben. Die Frau bemerkt dies und stellt den 29-Jährigen zur Rede. Der streitet alles ab.

Ausspähen auf der Toilette endet mit Strafanzeige
Ausspähen auf der Toilette endet mit StrafanzeigeFoto:Kai-Uwe Heinrich

Potsdam - Ein Versehen, eine sexuelle Belästigung? Noch ist der Vorfall nicht aufgeklärt, aber die Situation, die sich Mittwochnachmittag in Drewitz zugetragen haben soll, ist sehr dubios.

Nach Polizeiangaben ging eine 31-jährige Frau mit ihrer 13-jährigen Tochter am 2. Januar 2019  gegen 13.30 Uhr auf die Damentoilette eines Einkaufszentrums.

Die 31-Jährige begab sich in eine Kabine und verriegelte die Tür. Plötzlich bemerkte sie, dass im Spalt unter der Trennwand ein Smartphone auftauchte. Offenbar wurde sie aus der Nachbarkabine heraus gefilmt.

Die Frau stellte den Mann zur Rede

Als sie wenig später die Kabine wieder verließ, wartete sie, bis sich die Nachbartür öffnete. Heraus kam ein junger Mann. Sie stellte den 29-Jährigen zur Rede. Dieser stritt jedoch alles ab. Er habe sich in der Tür geirrt, so seine Erklärung für den Besuch auf der Damentoilette.

Die junge Frau gab sich mit der Erklärung nicht zufrieden und informierte die Polizei. Die Beamten trafen die Frau und den jungen Mann im Einkaufscenter, außerhalb der Toiletten an und nahmen den Sachverhalt auf. Bei dem 29-jährigen Brandenburger fanden die Polizisten ein Mobiltelefon und stellten das Gerät sicher.

Wegen des "Verdachtes der Verletzung des höchst persönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen" wurde eine Strafanzeige aufgenommen, so eine Polizeisprecherin am Donnerstag gegenüber den PNN. In den sich nun anschließenden Ermittlungen wird geklärt, inwieweit sich die Vorwürfe bestätigen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.