• Polizeibericht für Potsdam: Sexuelle Belästigung im Park Sanssouci

Polizeibericht für Potsdam : Sexuelle Belästigung im Park Sanssouci

Eine Potsdamerin wurde im Park Sanssouci von einem Mann sexuell belästigt. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Foto: dpa

Potsdam - Die Polizei sucht Zeugen, die einen sexuellen Vorfall im Park Sanssouci mitbekommen haben. Am Dienstagnachmittag wurde eine 36-jährige Potsdamerin, die auf einer Bank im Park saß, von einem Mann in ein Gespräch verwickelt. Er erkundigte sich, wo sich die nächste Toilette befindet, meldete die Polizei am Freitag. Außerdem bat er sie um ein Taschentuch. Der Weg zur Toilette sei ihm zu weit gewesen, soll er gesagt haben. Er setzte sich etwa sieben Meter hinter die Frau, zog die Hose runter und stöhnte. "Was er dort genau machte, ist unklar", teilte die Polizei mit.

Danach soll er sich wieder neben die Frau gesetzt haben und anzüglich geworden sein. Die Frau ging weiter.

Jetzt fragt die Polizei: Wer kann Hinweise auf den Vorfall und zur Identität des Mannes geben? Wurden vielleicht andere Frauen von einem Mann in ähnlicher Form angesprochen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam unter 0331- 5508-0 zu melden.


Zur Personenbeschreibung:

- Der Mann ist etwa 43 bis 48 Jahre alt und wird als sportlich beschrieben.

- Er hat blaue Augen und kurze, blonde Haare.

- Am Hals und an der Hand ist er tätowiert, außerdem hat er laut Polizei eine narbige Haut.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.