• Potsdam: Schwerverletzter Mann - Polizei sucht Zeugen

Polizeibericht für Potsdam : Schwerverletzter Potsdamer im Park Babelsberg gefunden

Ein Mann liegt seit Tagen in einem Krankenhaus. Angaben zu seinen Verletzungen kann er nicht machen. Die Polizei hofft auf Zeugen, die den Mann und sein auffälliges Fahrrad gesehen haben.

Kleines Schloss im Park Babelsberg - in der Nähe wurde ein schwer verletzter Mann gefunden.
Kleines Schloss im Park Babelsberg - in der Nähe wurde ein schwer verletzter Mann gefunden.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Babelsberg - Seit Mitte vergangener Woche liegt ein 67-jähriger Mann schwer verletzt in einem Krankenhaus. Doch noch weiß niemand, wie es zu den Verletzungen kam. Der Mann ist nicht ansprechbar.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann am frühen Mittwochabend im Park Babelsberg in der Nähe des "kleines Schlosses" gefunden worden. Gegen 18 Uhr kam er in ein Potsdamer Krankenhaus. Da der Mann nur "bedingt" ansprechbar und zudem dessen Identität unklar gewesen sei, informierten die Krankenhausmitarbeiter die Polizei.

Nach der rechtsmedizinischen Untersuchung des Mannes kann nicht ausgeschlossen werden, dass "eine der Verletzungen des Mannes durch Dritte herbeigeführt" wurde, so die Polizei.

In dem Falle ermittelt nun die Kriminalpolizei und sucht Zeugen, die am Mittwoch, dem 5. Dezember 2018, zwischen 11:15 Uhr und bis 12:00 Uhr im Park Babelsberg unterwegs waren und eventuell Beobachtungen gemacht haben.

Ganz konkret sucht die Polizei unter anderem nach Zeugen, die möglicherweise den Mann mit einem auffällig roten Fahrrad fahrend gesehen haben. Das Fahrrad wurde in der Nähe des Fundortes sichergestellt.

Hinweise, die mit diesem Sachverhalt in Verbindung stehen könnten, nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 entgegen.