• Polizeibericht für Potsdam: Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Polizeibericht für Potsdam : Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

In Babelsberg stieß am Mittwoch ein Lkw mit einer Radfahrerin zusammen. Die Frau wurde unter der Zugmaschine eingeschlossen.

Der Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag (Symbolbild).
Der Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag (Symbolbild).Foto: Andreas Klae

Potsdam - Bei einem Unfall unweit des Bahnhofes Medienstadt Babelsberg an der Kreuzung Großbeerenstraße/Wetzlarer Straße ist am Mittwoch eine Radfahrerin schwer verletzt worden. Laut Polizei kam es gegen 14.15 Uhr zu dem Unfall, weitere Details zum Hergang und den Beteiligten konnte eine Sprecherin auf PNN-Anfrage am späten Nachmittag noch nicht machen.

Die Potsdamer Feuerwehr hatte über den Kurznachrichtendienst Twitter nach ihrem Einsatz vor Ort mitgeteilt, dass es zu einem Zusammenstoß zwischen einer Radfahrerin und einem Lkw gekommen war. Dabei sei eine Person unter der Zugmaschine eingeschlossen worden. Sie habe durch die Feuerwehr befreit werden können und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Außerdem betreuten Feuerwehrkräfte den Angaben zufolge zwei weitere Personen.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

In Potsdam war es erst im April dieses Jahres zu einem tödlichen Fahrradunfall gekommen: Ein 58 Jahre alter Radfahrer war am Luisenplatz von einem abbiegenden Kleintransporter überfahren worden, er starb noch an der Unfallstelle an den dabei erlittenen Verletzungen. Zuvor war Ende März 2021 letztmals ein Radfahrer bei einem Unfall in Potsdam ums Leben gekommen: Damals war ein 51 Jahre alter Mann im Industriegebiet Süd in der Straße Am Buchhorst/Nuthedamm von einem auf ein Firmengelände abbiegenden Lkw überrollt worden. Er starb noch an der Unfallstelle. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.