• Polizeihund überführt Einbrecher-Duo in Potsdam

Polizeibericht für Potsdam : Polizeihund überführt Einbrecher-Duo

Mit einer so schnellen Festnahme haben die beiden Einbrecherinnen wohl nicht gerechnet. Nur 400 Meter vom Tatort entfernt wurden sie von einem Fährtenhund der Polizei aufgespürt.

Foto: Jan Woitas/dpa

Potsdam - Mit der Unterstützung eines Fährtenhundes hat die Polizei am Samstag zwei Einbrecherinnen überführt. Ein Zeuge hatte die Einsatzkräfte gegen 15.30 Uhr alarmiert, weil er in der Fritz-Rumpf-Straße beobachtet hatte, wie drei weibliche Personen aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus liefen. Die Beamten untersuchten die Wohnung und stellten fest, dass tatsächlich eingebrochen wurde. Auch eine weitere Wohnungstür im selben Gebäude wiesen Einbruchsspuren auf. 

Die Polizei setzte daraufhin Diensthund „Rocco“ auf eine Fährte an. Der Deutsche Schäferhund aus der Polizeiinspektion Brandenburg/Havel führte die Beamten daraufhin zielstrebig von der Wohnung zu der etwa 400 Meter entfernten Shell-Tankstelle in der Berliner Straße. Neben zwei Frauen, auf die auch die Personenbeschreibung des Zeugen passte, legte er sich ab. Sie wurden daraufhin vorläufig festgenommen.