Polizeibericht für Potsdam : Polizei schnappt Auto-Randalierer

Ein Mann sprang in der Leipziger Straße auf Autos herum und beschädigte diese. Dann leistete er Widerstand gegen die Polizei.

Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Am Dienstagmorgen gegen halb zehn hat die Polizei einen Mann in Gewahrsam genommen, nachdem dieser in der Leipziger Straße auf Autos herumgesprungen war. Zuvor hatte der Mann ein fahrendes Auto angehalten und gegen das Heck getreten - das stellte die Polizei vor Ort fest. Anschließend soll der Mann einen weiteren PKW angehalten haben, um zunächst mit einer Tischtenniskelle auf das Fahrzeug zu schlagen und dann auf das Fahrzeug zu klettern. 

In einem Hinterhof fixierte ihn die Polizei

In einem Hinterhof randalierte der 48-jährige Potsdamer weiter: Dort beschädigte er ein weiteres Fahrzeug. Nachdem die Beamten ihn fixiert hatten, konnten sie ihn schließlich in Gewahrsam nehmen. 

Zuvor hatte sich der Mann zur Wehr gesetzt und Widerstand geleistet. Verletzt wurde hierbei jedoch niemand. Die Polizei nahm Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung und Widerstands auf.