• Polizeibericht für Potsdam: Nach Tritten in Polizeigewahrsam

Polizeibericht für Potsdam : Nach Tritten in Polizeigewahrsam

Erheblich alkoholisiert ist ein Mann in den Bahnhofspassagen eingeschlafen. Als er geweckt wird, reagiert er aggressiv.

Der Eingang zu den Bahnhofspassagen in Potsdam.
Der Eingang zu den Bahnhofspassagen in Potsdam.Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Nach dem Angriff auf einen Sicherheitsmitarbeiter ist ein 37-jähriger Mann in der Nacht auf Montag im Hauptbahnhof in Polizeigewahrsam genommen worden.

Wie die Polizei mitteilte, fand der Sicherheitsmitarbeiter den Mann, dem bereits Hausverbot erteilt und der des Gebäudes verwiesen worden war, gegen vier Uhr schlafend im Gebäude.

Als er ihn weckte, griff der mit 2,68 Promille erheblich alkoholisierte Mann den Sicherheitsmitarbeiter an und trat nach ihm.

Die Polizei nahm ihn zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam und ermittelt wegen Körperverletzung.