• Polizeibericht für Potsdam: Mann wollte Finger abschneiden

Polizeibericht für Potsdam : Mann wollte Finger abschneiden

Mit Messer und Fleischerbeil unterwegs: Ein 61-Jähriger hat am Mittwoch einen Polizeieinsatz in einer Beratungsstelle ausgelöst. 

Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Mit der Drohung, einem Bekannten die Finger abzuschneiden, hat ein 61-Jähriger am Mittwochvormittag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Mitarbeiterin einer Beratungsstelle in der Innenstadt hatte die Beamten verständigt, nachdem der Mann ihr zuvor seine Absichten dargelegt hatte. Der Bekannte habe ihm „Sachen gestohlen“, hatte der 61-Jährige zur Begründung angeführt. Er wiederholte dies auch gegenüber den Polizisten, die den Mann erst einem Notarzt vorstellten und dann einer Fachklinik übergaben. Im Rucksack des 61-Jährigen fanden die Beamten ein Messer und ein Fleischerbeil – beides wurde sichergestellt. Die Polizei ermittelt wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz.