• Polizeibericht für Potsdam: Mann randaliert im Flüchtlingsheim Groß Glienicke

Polizeibericht für Potsdam : Mann randaliert im Flüchtlingsheim Groß Glienicke

Zu einem gewalttätigen Zwischenfall ist es im Flüchtlingsheim in Groß Glienicke gekommen. Dabei soll auch ein Messer im Spiel gewesen sein.

Foto: Roland Weihrauch/ dpa (Symbolbild)

Potsdam - Ein 28 Jahre alter Marokkaner hat im Groß Glienicker Flüchtlingsheim in der Seeburger Chaussee randaliert und Wachmänner bedroht. Unter anderem habe der Mann am späten Donnerstagnachmittag mehrere Scheiben zerstört, in dem er Gegenstände aus seiner Wohnung nach draußen warf, teilte die Polizei mit. Wachleute hätten das unterbinden wollen – daraufhin habe der Mann ein Messer gezogen und sie bedroht. 

Alarmierten Polizisten gelang es, den aggressiven Mann zu überwältigen. Er wurde fixiert und ins Polizeigewahrsam gebracht. Dort wurde ein Bluttest wegen möglicher Alkoholisierung angeordnet. Das Messer, das von den Wachschutzmitarbeitern beschrieben worden war, konnte bei dem Mann zunächst nicht aufgefunden werden, schränkte die Polizei ein. Nun werde ermittelt, hieß es weiter.