• Polizeibericht für Potsdam: Mann greift Polizisten an

Polizeibericht für Potsdam : Mann greift Polizisten an

Unter Drogeneinfluss trat ein 33-Jähriger am Hauptbahnhof erst nach Wachmännern. Dann versuchte er, einen Beamten zu beißen.

Die Polizei ermittelt wegen einer möglichen versuchten Kindesentführung. 
Die Polizei ermittelt wegen einer möglichen versuchten Kindesentführung. Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - Ein 33-Jähriger hat unter Drogeneinfluss Mittwochfrüh erst Wachschutz-Mitarbeiter und dann einen Polizisten angegriffen. Gegen 6.15 Uhr hatten die Wachmänner beobachtet, wie der Mann gegen die Wand eines Parkdecks am Hauptbahnhof urinieren wollte. Sie sprachen den Mann an, woraufhin dieser sein Geschlechtsteil zeigte und nach ihnen trat. Die Mitarbeiter wichen aus, brachten den Mann zu Boden und riefen die Polizei

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Potsdam und Brandenburg live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die sie hier für Apple und  Android-Geräte herunterladen können.]

Als die Beamten eintrafen, verletzte der Mann sich selbst. Er versuchte zudem, einen Polizisten zu beißen. Der 33-Jährige gab an, Drogen konsumiert zu haben. Er wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei nahm Strafanzeigen wegen exhibitionistischer Handlungen in Verbindung mit versuchter gefährlicher Körperverletzung sowie wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte auf.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.