• Polizeibericht für Potsdam : Mann beißt Sicherheitspersonal

Polizeibericht für Potsdam : Mann beißt Sicherheitspersonal

Er schlug und biss: Ein Mann hat sich im Potsdamer Bahnhofsgebäude heftig gegen mehrere Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens gewehrt.

Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Ein 21-Jähriger ist am Mittwochnachmittag auf mehrere Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens im Bahnhof losgegangen. Das meldete die Polizei am Donnerstag. Der Vorfall ereignete sich gegen 16.20 Uhr. Der 21-Jährige war zuvor von einem Sicherheitsmitarbeiter angesprochen und gebeten worden, den Bahnhof zu verlassen, weil er dort ein Hausverbot hat. Als der 21-Jährige sich weigerte, wollte ihn der Sicherheitsmitarbeiter nach draußen führen. Der Mann setzte sich daraufhin zu Wehr und schlug um sich. 

Zwei weitere Sicherheitsmitarbeiter kamen hinzu, um ihren Kollegen zu unterstützen. Der 21-Jährige wehrte sich heftig, auch, indem er nach den Männern biss und diese so verletzte. Die Männer konnten ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die Beamten nahmen eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Hausfriedensbruchs auf und erteilten dem 21-Jährigen einen Platzverweis.

Warum der Mann bereits zuvor ein Hausverbot im Bahnhof erhalten hatte, wurde nicht mitgeteilt. Erst am Montag hatte es einen ähnlichen Vorfall gegeben, bei dem ein 47-Jähriger gegenüber dem Sicherheitspersonal handgreiflich wurde, der ebenfalls Hausverbot hat. 


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.