• Polizeibericht für Potsdam: Mann am Schlaatz verprügelt

Polizeibericht für Potsdam : Mann am Schlaatz verprügelt

Eine Auseinandersetzung im Schilfhof ist am Donnerstagmittag eskaliert. Mehrere Personen sollen auf auf einen 59-Jährigen eingeschlagen haben. 

Foto: Roland Weihrauch/dpa


Potsdam - Ein 59-Jähriger ist Donnerstagmittag im Schlaatz verprügelt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte meldeten Zeugen den Vorfall gegen 13.20 Uhr: Mehrere Personen sollen im Schilfhof in der Nähe des Bürgerhauses auf einen am Boden liegenden Mann eingetreten und ihn geschlagen haben. Noch vor dem Eintreffen der Polizisten verließen die Tatverdächtigen den Ort des Geschehens, sodass nur noch der Geschädigte angetroffen wurde. 

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple-Geräte herunterladen können und hier für Android-Geräte.]

Der Mann wurde von Rettungskräften behandelt, da er leicht verletzt war. Laut Polizei konnten weder die Zeugen noch der Geschädigte gegenüber den Einsatzkräften etwas zur Motivation der Körperverletzung sagen. Lediglich, dass es zuvor eine verbale Auseinandersetzung gab, die eskalierte. Die Polizisten nahmen eine Strafanzeige wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung auf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 
 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.