• Polizeibericht für Potsdam: Handy-Diebstahl mit Folgen für Opfer und Täter

Polizeibericht für Potsdam : Handy-Diebstahl mit Folgen für Opfer und Täter

Ein junger Mann stiehlt einem anderen Fahrgast in der S-Bahn das Handy. Bei der Aufnahme der Personalien wird es plötzlich für beide Personen eng.

Bundespolizisten in Zivil konnten am frühen Sonntagmorgen gegen 8.30 Uhr den Diebstahl eines Handys verhindern.
Bundespolizisten in Zivil konnten am frühen Sonntagmorgen gegen 8.30 Uhr den Diebstahl eines Handys verhindern.Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilte, haben Zivilpolizisten der Bundespolizei am Sonntagmorgen einen jungen Mann dabei beobachtet, wie dieser in der S-Bahn von Berlin nach Potsdam einem schlafenden Fahrgast das Handy entwendete.

Die Beamten nahmen den 24-Jährigen vorläufig fest. Bei der Aufnahme der Personalien kam der Verdacht auf, dass sich der Tunesier möglicherweise illegal in Deutschland aufhält.

Auch bei der Personalienaufnahme des Opfers kamen den Beamten Zweifel. Der 30-jährige Mann aus Libyen steht ebenfalls in Verdacht, sich illegal in Deutschland aufzuhalten. Er wurde ebenfalls vorläufig festgenommen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden beide Männer jedoch wenig später wieder auf freien Fuß gelassen, "da keine Haftgründe vorlagen", teilte die Polizei mit.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.