• Polizeibericht für Potsdam: Frau von Straßenbahn angefahren

Polizeibericht für Potsdam : Frau von Straßenbahn angefahren

Ein Blick zur Bushaltestelle und schon war es zu spät: Eine 57-Jährige wurde am Dienstag in der Zeppelinstraße von einer Straßenbahn angefahren, weil sie zu nahe an den Schienen stand.

Eine 57-Jährige wurde am Dienstag von einer Straßenbahn angefahren. DIe Frau wurde dabei leicht verletzt.
Eine 57-Jährige wurde am Dienstag von einer Straßenbahn angefahren. DIe Frau wurde dabei leicht verletzt.Foto Manfred Thomas (Archiv)

Potsdam - Eine 57-Jährige ist am Dienstagmorgen leicht verletzt worden, weil sie von einer mit 100 Menschen besetzten Tram angefahren wurde. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Frau war zu Fuß auf der Zeppelinstraße unterwegs und wollte die Straße in Richtung Marktcenter überqueren.

Aus der Lennéstraße kommend, blieb sie an einer Fußgängerüberquerung der Straßenbahnschienen kurz stehen und wollte nach eigenen Angaben nachsehen, ob ihr Bus bereits an der Haltestelle wartet. Dabei kam sie den Schienen der Tram zu nahe: In diesem Moment näherte sich die Tram der Linie 91. Der 33-jährige Tramfahrer bremste ab und gab ein Warnsignal. Dennoch konnte er einen leichten Zusammenstoß nicht vermeiden.

Die 57-Jährige fiel hin und verletzte sich leicht. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrgäste der Tram blieben unverletzt. Durch den Unfall war der Tramverkehr rund 30 Minuten unterbrochen.